Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Die Preu├čischen Regulative von 1854 im Kontext der deutschen Bildungsgeschichte

11.06.2004

Berlin

Die Preu├čischen Regulative von 1854
im Kontext der deutschen Bildungsgeschichte

Eine kooperative Tagung der Bibliothek f├╝r
Bildungsgeschichtliche Forschung in Berlin
und der Sektion Historische Bildungsforschung in der DGfE

Freitag, 11. Juni 2004

in der Bibliothek f├╝r Bildungsgeschichtliche Forschung


Die Stiehl┬ĺschen Regulative von 1854 formulierten f├╝r die evangelische Volksschule und die Lehrerbildung Preu├čens erstmals einheitliche Inhalte und Lernziele. Mit ihnen erfolgte eine Festschreibung der Volksbildung auf ein traditionales und religi├Âs fundiertes Konzept, das mit dem definierten Bildungsminimum klare Zeichen einer Bildungsbegrenzung setzte. Von der zeitgen├Âssischen Kritik, vor allem den vehementen Attacken Diesterwegs gegen den Verfasser der Regulative, ausgehend, hatte sich bei P├Ądagogen die Beurteilung, dass die Regulative einen ┬édunklen Fleck┬Ĺ in der deutschen Bildungsgeschichte darstellten, lange gehalten. N├╝chterne Analysen, die bereits in den 1950er Jahren einsetzten, lieferten Ans├Ątze zur Neubewertung dieses jahrzehntelang ┬éfortgeschleppten Verdikts┬Ĺ und machten auf historische Ambivalenzen der ┬éRegulativ-Zeit┬Ĺ aufmerksam. Die Tagung nimmt die 150. Wiederkehr des Erlasses der Preu├čischen Regulative zum Anlass ihrer erneuten Problematisierung. Dabei geht es neben einer Vergewisserung hinsichtlich personeller und historischer Tatsachen sowie einer Kontextualisierung bekannter Deutungsmuster vor allem um die Gegen├╝berstellung mit vergleichbaren Bildungsprogrammen und schlie├člich um die Frage nach kurz- und langfristigen Wirkungen f├╝r Volksschule und Lehrerbildung in Deutschland.

Tagungsort: Bibliothek f├╝r Bildungsgeschichtliche Forschung des
Deutschen Instituts f├╝r Internationale P├Ądagogische Forschung
Warschauer Str. 34-38
10243 Berlin

Anmeldung: Christine Heinicke
E-Mail: Heinicke@bbf.dipf.de
Tel.: +49 (0) 30.293360 - 33
Fax: +49 (0) 30.293360 - 25

Programm:


10.00
Begr├╝├čung (Christian Ritzi, BBF Berlin)
10.15-11.00
Heidemarie Kemnitz, Braunschweig:
Die Regulative im Kontext der 1848er Revolution
11.00-12.30
Personelle Kontexte

Gert Gei├čler, Berlin:
Ferdinand Stiehl

Sylvia Sch├╝tzte, D├╝sseldorf:
Friedrich Adolf Wilhelm Diesterweg
12.30-14.00
Mittagspause
14.00-14.45
Hans J├╝rgen Apel, K├Âln:
Die Regulative in historisch-vergleichender Perspektive: das Beispiel Bayern
14.45-15.30
Klaus-Peter Horn, Berlin:
Das Theorie-Praxis-Problem der Lehrerbildung im Spiegel der Regulative
15.30-16.00
Kaffeepause
16.00-16.45
Marcelo Caruso, Berlin:
Historiographische Deutungsmuster

Im Anschluss: Kleiner Empfang mit Berliner Imbiss


mehr/weniger
Veranstalter Bibliothek f├╝r Bildungsgeschichtliche Forschung ; Sektion Historische Bildungsforschung in der DGfE
Kontaktadresse Kemnitz, Heidemarie ; Ritzi, Christian
Beginn der Veranstaltung 11.06.2004, 00:00
Ende der Veranstaltung 11.06.2004, 00:00
Staat Deutschland
Inhaltsbereich der Veranstaltung Wissenschaft/Bildungsforschung
Adressaten Hochschullehrer/innen / Forscher/-innen
Aufgenommen am 04.05.2004
Zuletzt ge├Ąndert am 28.03.2006

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)