Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Migration, Bildung und sozialer Wandel / Migration, Education and Social Change

06.07.2006, 13:00 Uhr - 08.07.2006, 21:00 Uhr

VHS-Trier
Trier
contact@irm-trier.de

http://www.irm-trier.de/veranstaltungen_aktuell.htmExterner Link

Migrationsprozesse stehen in einem engem Zusammenhang mit Kommunikations- und Bildungsprozessen. Migration wirkt sich nicht nur auf das unmittelbare Lebensumfeld von MigrantInnen aus, sondern die Lebenswelt aller wird durch sie beeinflusst und verändert sich: Die MigrantInnen werden als „Newcomer“ in ihrer neuen Lebenswelt mit veränderten Anforderungen hinsichtlich der konkreten Gestaltung ihres Alltags konfrontiert und müssen sich neue Lebensperspektiven erschließen. Aber auch die Ansässigen, die „Siedler“, werden vor neue Herausforderungen gestellt, denn mit den „Newcomern“ verändert sich auch für sie ihr bisheriges Lebensumfeld. In den Prozessen der Migration sind damit gleichermaßen Hoffnungen und Chancen, wie Ängste und Sorgen präsent. Die alltäglichen Kommunikations- und Handlungsstrukturen werden hiervon geprägt, ebenso wie neu entstehende Konflikte. In den gesellschaftlichen Auseinandersetzungen mit Migrationsprozessen werden Kommunikations- und Bildungsprozesse, unter anderem bezogen auf unterschiedliche Bildungsformen und -möglichkeiten, vielfach im Kontext von Interkulturalität oder Interkultureller Kommunikation diskutiert. Als Ausgangspunkt wird hierbei oft ein Begriff von Kultur verwendet, durch den die jeweils am Austausch beteiligten Personen nicht nur innerhalb einer spezifischen Kultur verortet, sondern sie zugleich auch mit ethnisierenden, stereotypisierenden oder rassistischen Mustern der Wahrnehmung und Beschreibung belegt werden. Diese bilden vielfach Hindernisse für Kommunikations- und Bildungsprozesse. In die Formen der Begegnung und des Austauschs sind damit zugleich immer auch historisch geprägte, kulturelle und soziale Mechanismen des Ausschlusses eingeschlossen. Mit anderen Worten, Bildung und Kommunikation können nicht nur zu einer Überwindung von expliziten und impliziten Mechanismen der Ausgrenzung beitragen, sie können sie ganz im Gegenteil sogar explizit oder implizit befördern. Im Rahmen der Tagung wird der Themenbereich Migration, Bildung und sozialer Wandel in seiner Vielgestaltigkeit thematisiert und unter Bezugnahme auf aktuelle Fragestellungen diskutiert.

mehr/weniger
Schlagwörter

Fachtagung, Migration, Bildung, Bildungsprozess, Kultur, Interkulturalitaet, sozialer Wandel, Identitaet,

Veranstalter Institut für Regional- und Migrationsforschung (IRM), Centre de Documentation sur les Migrations Humaines (Dudelange/ Lux.), Heinrich-Böll-Stiftung Rheinland-Pfalz
E-Mail des Kontakts contact@irm-trier.de
Beginn der Veranstaltung 06.07.2006, 13:00
Ende der Veranstaltung 08.07.2006, 21:00
Veranstaltungsstätte VHS-Trier
Land der Bundesrepublik Deutschland Rheinland-Pfalz
Staat Deutschland
Tagungssprache Deutsch; Englisch
Relevanz bundesweit
Inhaltsbereich der Veranstaltung Erwachsenenbildung/Weiterbildung; Soziale Arbeit/Sozialpädagogik; Bildungspolitik/Bildungsverwaltung
Adressaten Allgemeine Öffentlichkeit; Studierende; Hochschullehrer/innen / Forscher/-innen; Fachleute aus Bildungspolitik und -verwaltung; Erwachsenenbildner/-innen; Sozialpädagogen/-pädagoginnen
Aufgenommen am 07.06.2006
Zuletzt geändert am 07.06.2006

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)