Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Schule im Vergleich: Internationale Schulleistungsstudien und nationale Evaluationskulturen in Frankreich und Deutschland / L`école comparée: Evaluations internationales des résultats des élèves et cultures nationales de l`évaluation scolaire

30.09.2005, 09:30 Uhr - 01.10.2005, 18:00 Uhr

Universität Potsdam am 1. Tag und Freie Universität Berlin am 2. Tag
Potsdam
groux@rz.uni-potsdam.de

http://www.uni-potsdam.de/u/buero_fb/deutsch/content/veranstaltungen.htmExterner Link

Im Focus dieser Tagung stehen Vergleiche von Politik und Praxis der schulischen Evaluation in Frankreich und Deutschland : Von der Bewertung von Schülerleistungen durch die Lehrer über die Evaluation von Schulen und Schulreformen bis zu internationalen Leistungsverglei-chen (TIMSS, PISA, PIRLS/ IGLU). Schulkulturen und bil-dungspolitische Entwicklungen sollen aus Sicht der ver-gleichenden Erziehungswissenschaft und sozial-wissenschaftlichen Komparatistik diskutiert werden.
Vorschläge für Beiträge (2500 Zeichen) bis 30. Juni 2005.
§ Die Tagung ist zugleich Auftaktveranstaltung für eine pluridisziplinäre europäische „école doctorale“, (Université Paris X, Nanterre, Universität Potsdam, Universita di Roma 3, Universidad Carlos III, Madrid)

Les enquêtes internationales récentes destinées à évaluer les performances des élèves dans les pays industrialisés (TIMSS, PISA, PIRLS) ont fait apparaître les lacunes des écoliers allemands et par là même les défaillances du sys-tème éducatif allemand. Elles ont provoqué en Allemagne des débats publics houleux et intensifié la réflexion politi-que dans ce domaine. Dans d´autres pays où les résultats n´ont pas été nettement supérieurs à ceux de l’Allemagne, les échos politiques et scientifiques ont été plus modérés. On peut en conclure que les études inter-nationales ont un impact différent selon les pays et qu´elles font naître des débats politiques plus ou moins virulents selon l’importance accordée par les pays à la comparaison internationale. Ainsi le caractère international des études ne semble pas induire nécessairement une approche internationale des problèmes au sein des pays mêmes.
Proposition de communications (Max 2500 signes jusqu`au 30 juin 2005.
Le colloque est lié à la mise en place d’une école doctorale européenne pluridisciplinaire (Universität Potsdam, Université Paris 10 Nanterre, Universita di Roma 3, Universidad Carlos III, Madrid)

mehr/weniger
Schlagwörter

Bildungsforschung, vergleichende Forschung, BEWERTUNG, DEUTSCHLAND, ENTWICKLUNG, ERZIEHUNGSWISSENSCHAFT, EVALUATION, FRANKREICH, IGLU (INTERNATIONALE GRUNDSCHUL-LESE-UNTERSUCHUNG), LEHRER, PISA (PROGRAMME FOR INTERNATIONAL STUDENT ASSESSMENT), POLITIK, PRAXIS, SCHULLEISTUNG,

Veranstalter Universität Potsdam; Institut für Erziehungswissenschaft; FU-Berlin, Institut für allgemeine Erziehungswissenschaft und Französische Botschaft Berlin
Kontaktadresse Prof. Dr. D. Groux, Beauftragte der französischen Botschaft in Deutschland für die Kooperation mit den neuen Bundesländern; Universität Potsdam; Am Neuen Palais 10; D - 14469 Potsdam
E-Mail des Kontakts groux@rz.uni-potsdam.de
Beginn der Veranstaltung 30.09.2005, 09:30
Ende der Veranstaltung 01.10.2005, 18:00
Veranstaltungsstätte Universität Potsdam am 1. Tag und Freie Universität Berlin am 2. Tag
Land der Bundesrepublik Deutschland Brandenburg
Staat Deutschland
Tagungssprache Deutsch; Französisch
Relevanz europaweit
Inhaltsbereich der Veranstaltung Primarstufe; Sekundarstufe I; Sekundarstufe II
Adressaten Hochschullehrer/innen / Forscher/-innen; Fachleute aus Bildungspolitik und -verwaltung
Aufgenommen am 09.06.2005
Zuletzt geändert am 09.06.2005

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)