Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

2. Jahrestagung ``Jugendsozialarbeit an Schulen``: Wie können Schule und Jugendhilfe die soziale, schulische und berufliche Integration von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund fördern?

13.10.2005 - 14.10.2005

Dillingen
Dillingen

http://www.blja.bayern.de/Aufgaben/Fortbildung/Kurse/Programm2005/Fachtagungen/Programm/F02.2005.htmExterner Link

Besonders in der Hauptschule ist der Anteil von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshindergrund meist höher als 40 Prozent. Lehrkräfte sowie Jugendsozialarbeiterinnen und Jugendsozialarbeiter betreuen bisweilen eine „bunte Vielfalt`` von Kindern und Jugendlichen aus Migrationsfamilien der ersten, zweiten und dritten Generation, zudem in Deutschland geborene Kinder bi- oder multinationaler Familien, Familiennachzügler und Flüchtlinge. So erreichen etwa 25 Prozent der angesprochenen Jugendlichen den Hauptschulabschluss nicht. Da die Schul- und die spätere Sozialkarriere nach wie vor untrennbar miteinander verknüpft sind, haben diese Schüler häufig nur sehr geringe Chancen auf eine gute berufliche und soziale Integration. Fachkräfte der Jugendsozialarbeit sowie Lehrerinnen und Lehrer verfügen häufig über einen anderen Erfahrungs- und Wertehintergrund als Jugendliche aus Migrationsfamilien. Daraus ergeben sich im beruflichen Alltag oft Befremden und Befangenheit. Häufig werden die speziellen Fähigkeiten, Stärken und Ressourcen der Kinder und Jugendlichen mit Migrationshintergrund nicht genügend geschätzt und genützt. Welche Haltungen, Arbeitsweisen und Konzepte werden gebraucht, um diese Kinder und Jugendlichen zu fördern, zu unterstützen und sie gesellschaftlich zu integrieren? Da die angesprochenen Probleme weder von Schule noch von Jugendhilfe allein bewältigt werden können, tut Zusammenarbeit Not. Wie diese Kooperation gelingen kann, welche Vorraussetzungen und Grenzen es gibt und welche Rolle hierbei JaS übernehmen kann, soll Ziel dieser Fachtagung sein.

mehr/weniger
Schlagwörter

FACHTAGUNG, FAMILIE, HAUPTSCHULABSCHLUSS, HAUPTSCHULE, INTEGRATION, JUGENDHILFE, JUGENDSOZIALARBEIT, KIND, KONZEPT, KOOPERATION, LEHRER, ABSCHLUSS, SCHULABSCHLUSS, MIGRATION, BILDUNG,

Veranstalter Bayrisches Landesjugendamt
Kontaktadresse Regina Hartmann, Dieter Oelhaf, Sachgebiet Fortbildung, Bayrisches Landesjugendamt, Winzererstr. 9, 80797 München, Tel. 089/1261-04; Fax 089/1261-2280
Beginn der Veranstaltung 13.10.2005, 00:00
Ende der Veranstaltung 14.10.2005, 00:00
Veranstaltungsstätte Dillingen
Land der Bundesrepublik Deutschland Bayern
Staat Deutschland
Tagungssprache Deutsch
Relevanz bundesweit
Inhaltsbereich der Veranstaltung Sekundarstufe I; Soziale Arbeit/Sozialpädagogik; Bildungspolitik/Bildungsverwaltung
Adressaten Lehrer/-innen; Fachleute aus Bildungspolitik und -verwaltung; Sozialpädagogen/-pädagoginnen
Aufgenommen am 17.02.2005
Zuletzt geändert am 17.02.2005

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)