Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Eingliederungshilfen nach § 35a SGB VIII/KJHG für junge Menschen mit einer seelischen Behinderung

01.03.2005 - 02.03.2005

Haus Hainstein, Am Hainstein 16, 99817 Eisenach
Eisenach
e.fromme@erev.de

http://www.erev.deExterner Link

Die Zuständigkeit der Jugendhilfe für die Eingliederungshilfen für junge Menschen mit einer seelischen oder einer drohenden seelischen Behinderung war seit der Verabschiedung des Kinder- und Jugendhilfegesetzes aus fachlicher Sicht unbestritten. Die Ausweitung der Fallzahlen und der Anstieg der Kosten für die Hilfen nach § 35a hat jedoch zu einem Meinungswandel zumindest bei einem Teil der öffentlichen Träger geführt. So wurde im Zusammenhang mit der geplanten Novellierung des SGB VIII/KJHG die Erhöhung der Anspruchs-voraussetzungen für Eingliederungshilfen nach § 35a oder gar die Streichung des § 35a gefordert. Die Jugendhilfe wird aber trotz dieser „Störmanöver“ hoffentlich weiterhin für junge Menschen mit einer seelischen Behinderung zuständig bleiben. Die Erziehungshilfeeinrichtungen stehen deshalb wie bisher und angesichts der Kosten-Nutzen-Debatte verstärkt vor der Herausforderung, ein differenziertes und bedarfsgerechtes Angebot an ambulanten, teilstationären und stationären Angeboten für Kinder, Jugendliche und junge Volljährige mit einer seelischen Behinderung bereit zu stellen und stetig weiter zu entwickeln. Dies muss in enger Zusammenarbeit mit den Jugendämtern, den Schulen, der Kinder- und Jugendpsychiatrie und zunehmend auch mit der Arbeitsverwaltung bzw. den Agenturen für Arbeit geschehen. Im Mittelpunkt des EREV-Forums zu § 35a wird deshalb die Kooperation zwischen diesen verschiedenen Leistungsfeldern und die Ausgestaltung ihrer Schnittstellen stehen.

mehr/weniger
Schlagwörter

ARBEIT, BEHINDERUNG, BILDUNG, ERZIEHUNG, ERZIEHUNGSHILFE, LEHRERFORTBILDUNG, JUGENDHILFE, JUGENDHILFEGESETZ, KIND, KJHG,

Veranstalter Evangelischer Erziehungsverband e.V. (EREV)
Kontaktadresse Evangelischer Erziehungsverband e.V. (EREV), Flüggestr. 21, 30161 Hannover, Tel.: 0511/ 39 08 81 - 0, Fax: 0511/ 39 08 81 - 16
E-Mail des Kontakts e.fromme@erev.de
Beginn der Veranstaltung 01.03.2005, 00:00
Ende der Veranstaltung 02.03.2005, 00:00
Veranstaltungsstätte Haus Hainstein, Am Hainstein 16, 99817 Eisenach
Land der Bundesrepublik Deutschland Thüringen
Staat Deutschland
Tagungssprache Deutsch
Relevanz bundesweit
Inhaltsbereich der Veranstaltung Primarstufe; Sekundarstufe I; Sekundarstufe II; Sonderschule/Förderschule; Behindertenpädagogik
Adressaten Lehrer/-innen; Frühpädagogische Fachkräfte; Behindertenpädagogen/-pädagoginnen
Aufgenommen am 17.02.2005
Zuletzt geändert am 17.02.2005

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)