Suche

German Education Server Eduserver Gebärdensprache DGS-Button Leichte Sprache LS-Button
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Call for Papers: Antisemitismus in der (post)migrantischen Gesellschaft

24.02.2022

Call for Papers Abgabedatum: 31.07.2021

Universität Trier
Universitätsring 15
54296 Trier
Rheinland-Pfalz
Deutschland
iia@uni-trier.de

h t t p s : / / w w w . u n i - t r i e r . d e / f i l e a d m i n / f b 3 / G E S / I I A S / I I A _ K o n f e r e n z _ A S _ i n _ d e r _ p o s t m i g r a n t i s c h e n _ G e s e l l s c h a f t _ C f P . p d fExterner Link

Die  Konferenz soll Wissenschaftler:innen aus unterschiedlichen Forschungsdisziplinen und Akteur:innen aus verschiedenen zivilgesellschaftlichen Arbeitskontexten vernetzen und den Themenkomplex anhand unterschiedlichster Zugänge erschließen (historisch, pädagogisch, praktisch-empirisch, politikwissenschaftlich, soziologisch etc.). Beiträge von Nachwuchswissenschaftler:innen sind besonders erwünscht. Ziel der Konferenz ist es, einen Beitrag zur kritischen Auseinandersetzung mit gegenwärtigen und historischen Erscheinungsformen, Ursachen und Lösungsansätzen des Antisemitismus in der (post)migrantischen Gesellschaft zu leisten.

Schlagwörter

Antisemitismus, Diskriminierung, Forschung, Interdisziplinäre Forschung, Migration, Populismus, Rechtsextremismus, Transformation, Antisemitismusforschung,

Art der Veranstaltung Konferenz / Tagung / Fachtagung / Kolloquium / Kongress / Symposium
Inhaltsbereich der Veranstaltung Wissenschaft/Bildungsforschung
Adressaten Hochschullehrer/innen / Forscher/-innen
Tagungssprache Deutsch; Englisch
Relevanz bundesweit
Veranstalter Die Initiative Interdisziplinäre Antisemitismusforschung Trier in Kooperation mit Herrn Dieter Burgard (Be-auftragter für jüdisches Leben und Antisemitismusfragen bei der Ministerpräsidentin des Landes Rheinland-Pfalz), dem Ministerium für Familie, Frauen, Kultur und Integration Rheinland-Pfalz, der Forschungs- und Dokumentationsstelle SEAL und dem Arbeitskreis „Erinnerung der Großregion“ e.V. in Trier
Zuletzt geändert am 11.06.2021

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)