Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Tagung Arbeitskonflikte und Gender – aktuelle und historische Perspektiven

21.03.2019, 10:00 Uhr - 22.03.2019, 12:30 Uhr

Erziehungswissenschaftliche Fakultät, Campus Regensburger Straße, Dutzendteichstraße 24 Gebäude St. Paul Theatersaal (St. Paul 00.401) und Roter Saal (St. Paul 01.005)
90478 Nürnberg
claudia.figalist@fau.de

https://www.soziologie.phil.fau.de/2018/08/01/cfp-fuer-die-tagung-arbeitskonflikte-und-gender-aktuelle-und-historische-perspektiven-am-21-22-maerz-2019-in-nuernberg/Externer Link

Erwerbsarbeit als Form der Vergesellschaftung ist aktuell wie historisch durch Herrschafts- und Machtverhältnisse geprägt und deshalb konflikthaft. Die Tagung verfolgt die Idee, gesellschaftlichen und historischen Wandel durch die geschlechtssensible Analyse von Auseinandersetzungen und Kämpfen in und um Erwerbsarbeit zu thematisieren. Dabei soll es sowohl um kollektiv organisierte Formen von Arbeitskämpfen (z.B. gewerkschaftliche Streiks) gehen als auch um stärker individualisierte und dezentrale Konfliktformen.  Anmeldung bis zum 11.03.2019.

mehr/weniger
Schlagwörter

Erwerbstätigkeit, Erziehungswissenschaft, Forschung, Gender, Sozialwissenschaftler, Wissenschaft,

Art der Veranstaltung Konferenz / Tagung / Fachtagung / Kolloquium / Kongress / Symposium
Veranstalter FAU Erlangen - Nürnberg
E-Mail des Kontakts claudia.figalist@fau.de
Beginn der Veranstaltung 21.03.2019, 10:00
Ende der Veranstaltung 22.03.2019, 12:30
Veranstaltungsstätte Erziehungswissenschaftliche Fakultät, Campus Regensburger Straße, Dutzendteichstraße 24 Gebäude St. Paul Theatersaal (St. Paul 00.401) und Roter Saal (St. Paul 01.005)
Land der Bundesrepublik Deutschland Bayern
Staat Deutschland
Tagungssprache Deutsch
Relevanz regional
Inhaltsbereich der Veranstaltung Hochschule; Wissenschaft/Bildungsforschung
Adressaten Hochschullehrer/innen / Forscher/-innen
Aufgenommen am 31.01.2019
Zuletzt geändert am 31.01.2019

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)