Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Genesis und Geltung der Materialistischen Pädagogik Gernot Koneffkes

16.03.2018, 10:00 Uhr - 17.03.2018, 17:00 Uhr

Technische Universität Darmstadt Gebäude S1|03Räume: 100 (Anmeldung) 123 (Vorträge)
Hochschulstraße
164289 Darmstadt
h.bierbaum@apaed.tu-darmstadt.de

http://www.abpaed.tu-darmstadt.de/anu/aktuelles_8/index.de.jspExterner Link

Die Arbeitstagung macht die von Gernot Koneffke zwischen den 1950er und 2000er Jahren aus der systematischen Rekonstruktion der Reform-/Geschichte der Schul-/Pädagogik entwickelte Materialistische Bildungs- theorie und Pädagogik zum Gegenstand.
Der erste Teil führt zunächst in weniger bekannte Aspekte der Arbeiten Koneffkes ein und macht damit verschiedene theoretische und organisatorische Kontexte der Entstehung (Genesis) seiner kritisch-politischen Pädagogik sichtbar.
Im zweiten Teil wird in Form einer Stellungnahme und in mehreren Workshops zu zentralen Topoi seiner Bildungstheorie im Zusammenhang aktueller erziehungs-und gesellschaftswissenschaftlicher Problemstellungen der Aktualität und Wirkung (Geltung) seiner Materialistischen Pädagogik nachgegangen.

mehr/weniger
Schlagwörter

Bildungstheorie, Kritische Pädagogik, Pädagogik, Pädagogische Forschung, Schulpädagogik, Materialistische Pädagogik,

Art der Veranstaltung Konferenz / Tagung / Fachtagung / Kolloquium / Kongress / Symposium
Veranstalter TU Darmstadt, Institut für Allgemeine Pädagogik und Berufspädagogik
E-Mail des Kontakts h.bierbaum@apaed.tu-darmstadt.de
Beginn der Veranstaltung 16.03.2018, 10:00
Ende der Veranstaltung 17.03.2018, 17:00
Veranstaltungsstätte Technische Universität Darmstadt Gebäude S1|03Räume: 100 (Anmeldung) 123 (Vorträge)
Land der Bundesrepublik Deutschland Hessen
Staat Deutschland
Tagungssprache Deutsch
Inhaltsbereich der Veranstaltung Wissenschaft/Bildungsforschung
Adressaten Hochschullehrer/innen / Forscher/-innen
Aufgenommen am
Zuletzt geändert am 19.12.2017

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)