Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

StadtLesen in Freiburg im Breisgau

27.07.2017 - 30.07.2017

Kartoffelmarkt
79098 Freiburg im Breisgau
office@stadtlesen.com

http://www.stadtlesen.com/lesestaedte/freiburg/Externer Link

Vom 27. bis zum 30. Juli verwandelt sich der Freiburger Kartoffelmarkt wieder in eine gemütliche Lese-Oase unter freiem Himmel. Täglich von 9.00 Uhr bis zum Einbruch der Dunkelheit stehen mehr als 3000 Bücher aller Genres und bequeme Lesemöbel bei freiem Eintritt zum Schmökern bereit. Ein Buch am Bücherturm aussuchen, sich einen Sitzsack schnappen und eintauchen ins Buchstabenmeer – das ist StadtLesen. Warme Decken liegen für kühlere Leseabende bereit und Sonnenschirme spenden tagsüber Schatten. An der Readers Corner darf aus eigenen Werken gelesen werden. Am Freitag sind alle Bürgerinnen und Bürger mit Migrationshintergrund eingeladen, in ihrer Muttersprache selbst verfasste Texte zu präsentieren. Der Sonntag ist Familienlesetag. Am 27. Juli liest Matthias Politycki aus „Schrecklich schön und weit und wild“. Das Kulturprojekt StadtLesen wird zum 9. Mal von der Salzburger Innovationswerkstatt veranstaltet. Es steht unter der Schirmherrschaft der Österreichischen UNESCOKommission.

mehr/weniger
Schlagwörter

Lesen, Leseförderung, Lesemotivation, Lesekultur, Fest, Kinderliteratur, Kinderbuch, Jugendliteratur, Jugendbuch, Literatur,

Art der Veranstaltung Lesung / Literatur / Buchvorstellung
Veranstalter Innovationswerkstatt Sebastian Mettler
Kontaktadresse Innovationswerkstatt Sebastian Mettler, Neutorstrasse 33, A-5020 Salzburg, Tel.: +43 662 841079
E-Mail des Kontakts office@stadtlesen.com
Beginn der Veranstaltung 27.07.2017, 00:00
Ende der Veranstaltung 30.07.2017, 00:00
Veranstaltungsstätte Kartoffelmarkt
Land der Bundesrepublik Deutschland Baden-WĂĽrttemberg
Staat Deutschland
Relevanz lokal
Inhaltsbereich der Veranstaltung Allgemeinbildung; Vorschule; Primarstufe; Sekundarstufe I; Sekundarstufe II
Adressaten Allgemeine Öffentlichkeit; Eltern; Schüler/-innen
Aufgenommen am 11.04.2017
Zuletzt geändert am 11.04.2017

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)