Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Decolonization(s) and Education - New Men and New Polities

25.11.2015, 14:00 Uhr - 28.11.2015, 13:00 Uhr

Humboldt-Universität zu Berlin, Auditorium im Grimm-Zentrum, Geschwister-Scholl-Str. 1-3, 10117 Berlin
Berlin
bettina.eweleit@hu-berlin.de

https://www.erziehungswissenschaften.hu-berlin.de/de/historischeExterner Link

Aus historischer Perspektive war die Abspaltung von kolonialistisch-politischen Ordnungen eng mit dem Experiment der Erschaffung neuer Gesellschaften verbunden. Pädagogische Praktiken und Institutionen spielten dabei eine Schlüsselrolle in dieser großen Aufgabe. Die Konferenz „Decolonization(s) and Education“ befasst sich mit diesem Nexus und seinen pädagogischen Implikationen. Anführer der Unabhängigkeitsbewegungen stellten die Notwendigkeit einer neuen politischen Ordnung als Höhepunkt des Prozesses der Unabhängigkeit dar, womit sie das rein politische Konzept der Dekolonisierung überschritten und es auf den soziokulturellen Bereich ausdehnten. Die Konferenz befasst sich mit dem historischen Prozess der Dekolonisation als einem Versuch der Etablierung neuer kultureller und politischer Normen fernab von der reinen Delegitimation einer fremden Herrschaft. Die Konferenz behandelt Dekolonisierungen im Plural um die Vielfalt der historischen Situationen zu fassen, in denen sich politische und kulturelle Dynamiken der Verbindung von Pädagogik und der Erfindung neuer politischer Ordnungen und ‚neue Menschen‘ sichtbar wurden. Die Teilnahme an der Konferenz ist kostenlos, wir bitten aber um vorherige Anmeldung via E-Mail an: bettina.eweleit@hu-berlin.de.
Historically, the detachment from colonial political orders was closely related to the experiment of creating new societies. Educational practices and institutions played a key role in this major task. The conference “Decolonization(s) and Education” addresses this nexus and its educational implications. Independence leaders portrayed the necessity of a new political order as the culmination of the process of independence and, in doing so, they surpassed the mere political concept of decolonization and expanded it to the social and cultural realms. The conference addresses the historical process of decolonization as being the attempt to establish new cultural and political norms far beyond the mere de-legitimization of foreign rule. The conference addresses decolonizations, in a plural form, in order to grasp the diversity of historical situations in which the political and cultural dynamics of the nexus between education and the invention of new polities and ‘new men’ became apparent. Attendance of the conference is free of charge but we would appreciate a prior notification via e-mail if you would like to attend. For this please write to: bettina.eweleit@hu-berlin.de

mehr/weniger
Schlagwörter

Bildung, Dekolonisation, Erziehung, Tagung,

Veranstalter Marcelo Caruso (Humboldt University, Berlin/Germany), Daniel Maul (University Aarhus/Denmark)
Kontaktadresse Eweleit, Bettina
E-Mail des Kontakts bettina.eweleit@hu-berlin.de
Beginn der Veranstaltung 25.11.2015, 14:00
Ende der Veranstaltung 28.11.2015, 13:00
Veranstaltungsstätte Humboldt-Universität zu Berlin, Auditorium im Grimm-Zentrum, Geschwister-Scholl-Str. 1-3, 10117 Berlin
Land der Bundesrepublik Deutschland Berlin
Staat Deutschland
Tagungssprache Englisch
Relevanz bundesweit
Inhaltsbereich der Veranstaltung Wissenschaft/Bildungsforschung
Adressaten Hochschullehrer/innen / Forscher/-innen
Aufgenommen am 07.10.2015
Zuletzt geändert am 08.10.2015

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)