Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

"FRĂ–BEL 2020" - Museum der Wahrnehmung (MUWA) Graz

04.12.2014 - 20.03.2015

Museum der Wahrnehmung (MUWA); Friedrichgasse 41; A 8010 Graz
Graz
muwa@muwa.at

http://muwa.at/news.cfm?news_id=327&startrow=1Externer Link

Am 4. Dezember 2014 wurde die erste Ausstellung FRÖBEL 2020 im MUWA eröffnet und zeigt eine Auswahl von Musterbögen, die auf Friedrich Fröbels Vorschläge zurückgehen und um die Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert entstanden sind. Es sind grafische Arbeiten, die bis dato wissenschaftlich unbearbeitet lagern und vor zwei Jahren wegen ihrer Brillanz, ihrer leuchtenden Farben, ihres systematisch anmutenden Variantenreichtums und zugleich ihrer betörenden Einfachheit die Aufmerksamkeit des MUWA erregt haben. Dr. BETTINA REIMERS, Archivleiterin Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung in Berlin referierte zum Thema "EIN UNERFORSCHTER SCHATZ Verborgenes Archivmaterial auf Ausstellungsreise" und Prof. EUGEN GOMRINGER, Gründer des Institutes für Konstruktive Kunst und Konkrete Poesie in Rehau zu "DIE KUNST IST EINE ALTE DAME. Eine Theorie sucht ihre Grundlagen".

Die Ausstellung FRÖBEL 2020 wird ab 29. März 2015 in der Stadt Rehau (Bayern), im Institut für konstruktive Kunst und konkrete Poesie (www.kunsthaus-rehau.de) eröffnet.

mehr/weniger
Veranstalter Museum der Wahrnehmung (MUWA); Archiv der Bibliothek fĂĽr Bildungsgeschichtliche Forschung Berlin
E-Mail des Kontakts muwa@muwa.at
Beginn der Veranstaltung 04.12.2014, 00:00
Ende der Veranstaltung 20.03.2015, 00:00
Veranstaltungsstätte Museum der Wahrnehmung (MUWA); Friedrichgasse 41; A 8010 Graz
Staat Ă–sterreich
Tagungssprache Deutsch
Inhaltsbereich der Veranstaltung Wissenschaft/Bildungsforschung
Adressaten Hochschullehrer/innen / Forscher/-innen
Aufgenommen am 09.03.2015
Zuletzt geändert am 09.03.2015

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)