Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

International Short Break Conference 2014

09.09.2014, 09:00 Uhr - 11.09.2014, 13:00 Uhr

Landesmusikakademie Niedersachsen
Am Seeligerpark 1
38300 Wolfenbüttel
info@isba.me

http://www.isba.meExterner Link

Die International Short Break Association (ISBA) ist ein weltweiter Verbund von Einrichtungen, die Familien mit behinderten Angehörigen unterstützen. ´Short break´ bedeutet sinngemäß so viel wie ´kleine Pause´ (vom Pflegealltag). Alle zwei Jahre lädt die ISBA zu einer Konferenz ein, um sich über Erfahrung, Expertenwissen und ´Best Practice´-Modelle auszutauschen: Wie funktioniert Inklusion in anderen Ländern? Welche Möglichkeiten und Barrieren für Menschen mit Behinderungen bestehen? Die ISBA ist eine Plattform für den Austausch von Wissen über wirksame Initiativen und Arbeitsgrundlagen innerhalb unserer Angebote, unabhängig von Trägerinteressen. Sie trägt zu einem besseren Verständnis über die Notwendigkeit von Angeboten für Menschen mit Behinderungen und ihrer Familien bei. So schaffen wir eine Chance, um zu lernen, mit Menschen rund um den Globus zu sprechen und Beispiele guter Praxis kennenzulernen.

mehr/weniger
Schlagwörter

Wolfenbüttel, Behinderter, Behinderung, Inklusion, Internationale Konferenz, Pflege, Familienunterstützender Dienst, Pflegealltag, Short Break,

Art der Veranstaltung Konferenz / Tagung / Fachtagung / Kolloquium / Kongress / Symposium
Veranstalter International Short Break Association
Kontaktadresse DRK Integrations- und Therapiezentrum (ITZ), Ansprechpartner: Thomas Stoch (ISBA Präsident), Am Exer 19a, 38302 Wolfenbüttel; Tel.: (0 53 31) 927 847 2, Fax: (0 53 31) 927 847 1
E-Mail des Kontakts info@isba.me
Beginn der Veranstaltung 09.09.2014, 09:00
Ende der Veranstaltung 11.09.2014, 13:00
Veranstaltungsstätte Landesmusikakademie Niedersachsen
Land der Bundesrepublik Deutschland Niedersachsen
Staat Deutschland
Tagungssprache Deutsch; Englisch
Relevanz weltweit
Inhaltsbereich der Veranstaltung Sonderschule/Förderschule; Behindertenpädagogik; Soziale Arbeit/Sozialpädagogik
Adressaten Allgemeine Öffentlichkeit; Eltern; Lehrer/-innen; Frühpädagogische Fachkräfte; Behindertenpädagogen/-pädagoginnen; Sozialpädagogen/-pädagoginnen
Aufgenommen am 25.04.2014
Zuletzt geändert am 25.04.2014

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)