Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Aspekte der Professionalisierung der Lehrer/innen Ausbildung in Zentral- und Südosteuropa – historische und systematische Aspekte

10.10.2013, 09:00 Uhr - 12.10.2013, 13:00 Uhr

Technische Universität Liberec
Liberec
tomas.kasper@tul.cz

http://dejiny-ucitelskeho-vzdelavani.fp.tul.cz/index.php?lang=deExterner Link

Die Tagung will die Aufmerksamkeit auf ein Desiderat der Forschung lenken und die Konzeptionen der Volksschullehrer/innenausbildung in Zentral- und Südosteuropa vom letzten Drittel des 18. Jahrhunderts bis hinein ins 19. Jahrhundert vergleichend untersuchen. Dabei wird sich jedoch zeigen, dass in bestimmten Regionen die systematischen Anfänge der Volksschullehrer/innenausbildung bereits viel früher zu verzeichnen sind als bisher angenommen, genauso wie umgekehrt diese Entwicklungen in manchen Regionen erst viel später einsetzen. Der Zeitraum, der zu untersuchen ist, betrifft etwa die Zeitspanne 1774-1869. Jedoch einzelne Staaten und Regionen begannen unterschiedliche Entwicklung. Die Zeitspanne hängt deshalb stark von der spezifischen Situation der Region ab und auch die Fragen müssen immer auf die Situation in den konkreten Regionen begrenzt und gezielt werden. In dem geographischen Raum entstehen während dieses Zeitraums vereinzelt in manchen Regionen bemerkenswerte Anfänge einer systematisch durchdachten und didaktisch methodisch fundierten Ausbildung von Volksschullehrer/innen, die dann parallel zur Entstehung der modernen Staaten in ein reguliertes und staatlich kontrolliertes Ausbildungssystem überführt wurden. Es geht darum, die charakteristischen Momente der Anfänge des modernen, aufgeklärten, systematisch aufgebauten Lehrerinnenausbildungssystems in einzelnen Gebieten zu vergleichen. Dabei sollen die jeweiligen Lehrer/innenausbildungskonzepte vorgestellt, ihre Relevanz anhand der um sie geführten Diskussionen analysiert, verglichen und so in einen größeren diskursanalytischen Rahmen gestellt werden. Wir möchten hinterfragen, welche Lehrer/innenbildungskonzepte und –modelle in den jeweiligen Gebieten an Kraft gewannen und weshalb, welche Schriften in den Kanon der Lehrer/innenausbildung eingingen. Darüber hinaus interessiert uns, welche Diskursstränge die jeweilige regionale Diskussion beherrschten und damit andere konkurrierende Diskussionsmodelle verdrängten. Zeichnen sich in diesen Diskursen gewisse Muster und Regelhaftigkeiten ab, die anschließend bildungspolitisch relevante Auswirkungen haben? Welche Diskussionspraktiken waren üblich und in der Konkurrenzsituation von Bedeutung?

mehr/weniger
Schlagwörter

Europa, Bildungsgeschichte, Tagung, Lehrerbildung, Diskurs, Volksschullehrer,

Veranstalter Technische Universität Liberec
Kontaktadresse Studentska 2, Liberec, 46001, CZ
E-Mail des Kontakts tomas.kasper@tul.cz
Beginn der Veranstaltung 10.10.2013, 09:00
Ende der Veranstaltung 12.10.2013, 13:00
Veranstaltungsstätte Technische Universität Liberec
Staat Tschechische Republik
Tagungssprache Deutsch
Inhaltsbereich der Veranstaltung Hochschule
Adressaten Hochschullehrer/innen / Forscher/-innen
Aufgenommen am 04.09.2013
Zuletzt geändert am 04.09.2013

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)