Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Von der Fibel zum Smartboard: Praktiken des Schreiben- und Lesenlernens in der Schule der Moderne

30.05.2013, 18:30 Uhr - 15.11.2013

Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung (BBF) des DIPF; Warschauer Straße 34, 10243 Berlin
Berlin
heinicke@dipf.de

http://bbf.dipf.de/aktuelles/ausstellungen/fibel-smartboardExterner Link

In der Ausstellung "Von der Fibel zum Smartboard: Praktiken des Schreiben- und Lesenlernens in der Schule der Moderne" wird die Geschichte des Lesens und Schreibens in den letzten 250 Jahren Schulwirklichkeit lebendig.

Objekte wie Schiefertafel, Füllfederhalter, Fibel und Co. vermitteln den Besucherinnen und Besuchern, wie unterschiedliche Praktiken des Schreib- und Leseunterrichts aussahen und welche Bedeutung sie für das Individuum hatten: Wie lernten die Schülerinnen und Schüler lesen und schreiben? Mit welchen Werkzeugen schrieben, was lasen sie? Wie zeigten sich diese Praktiken am Bildungs- und Lernort Schule? Auf welche Weise wurden dabei die Lernenden gefördert, aber auch diszipliniert? Wie wurden ihre Hand beim Schreiben, ihre Haltung und ihre Stimme geformt? Und wie veränderte sich das alles im Laufe der Zeit?

Anhand von fünf Ausstellungsstationen sollen diese Fragen mithilfe von Büchern, Fotografien und weiteren Bibliotheks- und Archivmaterialien aus dem umfangreichen Bestand der Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung beantwortet werden.

Die Ausstellung veranschaulicht die materialisierende und kreative Kraft des Schreibens und Lesens und zeigt auf, dass Lesen und Schreiben nicht nur Akte der Herstellung, Speicherung und Ordnung von Wissen sind, sondern in ihren kulturellen Bedeutungen stets auch gesellschaftliche Vorstellungen spiegeln und normierend wirken.

Weitere Informationen zur Ausstellungseröffnung und zum Programm entnehmen Sie bitte oben genannter URL.

mehr/weniger
Schlagwörter

Bildungsgeschichte, Ausstellung, Lesenlernen, Fibel, Schulgeschichte, Schreibenlernen, Unterrichtsmittel,

Veranstalter Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung (BBF) des DIPF
Kontaktadresse Reh, Sabine; Wilde, Denise
E-mail des Kontakts heinicke@dipf.de
Beginn der Veranstaltung 30.05.2013, 18:30
Ende der Veranstaltung 15.11.2013, 00:00
Veranstaltungsstätte Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung (BBF) des DIPF; Warschauer Straße 34, 10243 Berlin
Land der Bundesrepublik Deutschland Berlin
Staat Deutschland
Tagungssprache Deutsch
Inhaltsbereich der Veranstaltung Wissenschaft/Bildungsforschung
Adressaten Allgemeine Öffentlichkeit; Eltern; Schüler/-innen; Lehrer/-innen; Studierende; Hochschullehrer/innen / Forscher/-innen; Lehrerbildner/-innen; Frühpädagogische Fachkräfte; Weiterbildungsinteressierte
Aufgenommen am 10.05.2013
Zuletzt geändert am 05.09.2013

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)