Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Europa und der Journalismus: Zwischen Stimmungsmache und Aufklärung

30.11.2012, 13:00 Uhr - 30.11.2012, 19:00 Uhr

Hamburg Media School, Ditze-Hörsaal und Konferenzräume
Finkenau 35
22081 Hamburg
d.kreuzkam@hamburgmediaschool.com

http://www.hmsjournalismus.com/aktuelles/europasymposium/Externer Link

Unter dem Titel ´Wie gehen die Medien mit Europa um?´ diskutieren Journalisten und Wissenschaftler die Rolle der Medien in der Berichterstattung zur EU-Finanzlage. Die Keynote hält der Journalistikwissenschaftler und Leiter des Amtes Medien in der Senatskanzlei der Freien und Hansestadt Hamburg, Dr. Carsten Brosda. Es geht nicht nur um Milliardenbeträge und komplizierte Rechenmodelle, sondern auch um Stimmungsmache und politischen Populismus. Aber welche Rolle spielen die Medien in der EU-Krise? Warum greifen die Redaktionsmitarbeiter in Griechenland, Frankreich oder England immer wieder zur Nazi-Symbolik, um Deutschland zu kritisieren? Wie beeinflussen deutsche Redaktionen durch die Veröffentlichung populistischer Äußerungen die Stimmungslage in der EU? Diese Fragen diskutieren Journalisten und Wissenschaftler auf diesem öffentlichen Symposium. Moderiert wird die Veranstaltung von Medienwissenschaftler Prof. Dr. Michael Haller (Hamburg Media School), Prof. Dr. Volker Lilienthal (Universität Hamburg) sowie Dr. Lutz Mükke (Universität Leipzig). Die Teilnahme ist kostenlos. Die Teilnahme an dieser Veranstaltung ist kostenlos.

mehr/weniger
Schlagwörter

Europa, Hamburg, Aufklärung (Information), Ethik, Journalismus, Medien,

Art der Veranstaltung Konferenz / Tagung / Fachtagung / Kolloquium / Kongress / Symposium
Veranstalter HMS Hamburg Media School GmbH (gemeinnützig)
Kontaktadresse HMS Hamburg Media School GmbH (gemeinnützig), Finkenau 35, 22081 Hamburg
E-Mail des Kontakts d.kreuzkam@hamburgmediaschool.com
Beginn der Veranstaltung 30.11.2012, 13:00
Ende der Veranstaltung 30.11.2012, 19:00
Veranstaltungsstätte Hamburg Media School, Ditze-Hörsaal und Konferenzräume
Land der Bundesrepublik Deutschland Hamburg
Staat Deutschland
Tagungssprache Deutsch
Relevanz bundesweit
Inhaltsbereich der Veranstaltung Hochschule; Wissenschaft/Bildungsforschung; Medien- und Informationskompetenz
Adressaten Allgemeine Öffentlichkeit; Lehrer/-innen; Studierende; Hochschullehrer/innen / Forscher/-innen; Journalisten/Journalistinnen
Aufgenommen am 31.10.2012
Zuletzt geändert am 31.10.2012

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)