Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

“Erziehungswissenschaftliche Grenzgänge“ (23. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft)

12.03.2012 - 14.03.2012

Osnabrück (Für genauere Angaben zur Veranstaltungsstätte informieren Sie sich bitte über die oben angegebenen URL)
Osnabrück
dgfe2012@uni-osnabrueck.de

http://www.dgfe2012.de/Externer Link

Das Thema dieses Kongresses, ´Erziehungswissenschaftliche Grenzgänge´, greift strukturelle Verschiebungen auf, die die aktuelle Lage der Erziehungswissenschaft, aber auch vieler pädagogischer Handlungsfelder prägen. Bildung ist zu einem wichtigen Thema in Politik und Gesellschaft geworden und sie ist von immer größerer Bedeutung für die individuelle Lebensführung. Daraus ergeben sich neue Herausforderungen und Interessenskonstellationen für die Erziehungswissenschaft. Die Figur der Grenzgänge eröffnet dafür vielfältige analytische Perspektiven. Der Kongress bietet ein Forum dafür, nach den neuen Perspektiven und Herausforderungen zu fragen, die sich hieraus ergeben.

mehr/weniger
Schlagwörter

Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft, Tagung, Pädagoge, Pädagogik, Grenze,

Veranstalter Universität Osnabrück in Kooperation mit dem Institut für Erziehungswissenschaft, dem lokalen Organisationskomitee und der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE)
Kontaktadresse DGfE-Kongressbüro: Neuer Graben 29, 49074 Osnabrück; Ansprechpartnerin: Sabine Bohne (Dipl. Päd.), Tel.: (05 41) 969 4284, Fax: (05 41) 969 6201
E-Mail des Kontakts dgfe2012@uni-osnabrueck.de
Beginn der Veranstaltung 12.03.2012, 00:00
Ende der Veranstaltung 14.03.2012, 00:00
Veranstaltungsstätte Osnabrück (Für genauere Angaben zur Veranstaltungsstätte informieren Sie sich bitte über die oben angegebenen URL)
Land der Bundesrepublik Deutschland Niedersachsen
Staat Deutschland
Tagungssprache Deutsch
Inhaltsbereich der Veranstaltung Wissenschaft/Bildungsforschung
Adressaten Hochschullehrer/innen / Forscher/-innen
Aufgenommen am 17.02.2012
Zuletzt geändert am 17.02.2012

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)