Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Internationale Tagung ´Ethnographie und Differenz in pädagogischen Feldern´ / International Conference ´Ethnography and Difference in Educational Fields´

17.11.2011, 12:30 Uhr - 19.11.2011, 14:00 Uhr

Erlangen (Für genauere Angaben zur Veranstaltungsstätte wenden Sie sich bitte an die oben angegebenen Kontaktmöglichkeiten.)
Erlangen
Johannes.ries@phil.stud.uni-erlangen.de

http://www.ethnography2011.de/Externer Link

Zusatztitel: ´Internationale Entwicklungen erziehungswissenschaftlicher Forschung´ / ´International Developments of Educational Research´ - Durch ihre historischen, theoretischen und forschungspraktischen Wurzeln in Ethnologie und Anthropologie liefert die Ethnographie stets Interpretationen von als ´fremd ´begriffenen Kulturen und arbeitet seit der ´Krise der Repräsentation´ in dem Bewusstsein, dass gerade die verstehende Aneignung des Differenten immer auch (post-)koloniale Beziehungen politischer und ökonomischer Abhängigkeit transportierte. Differenz lässt sich also allgemein in der Ethnographie niemals nur einfach (an)erkennen und auch ethnographisch-erziehungswissenschaftliche Forschung kann sich, Differenz im Forschungsprozess (an)erkennend, nicht des Normativitätsproblems der Pädagogik entledigen. Vielmehr ist auch wissenschaftliche Erkenntnis und Anerkennung von Differenz gerade in pädagogischen Feldern stets nur paradoxal zu denken. Die gesellschafts- und bildungspolitisch neu entbrannten Debatten um verschiedene Formen von Differenzen und damit auch die in Zusammenhang stehenden Fragen eines ungleichen Zuganges zu gesellschaftlichen Ressourcen werden bei dieser Tagung zum Anlass genommen, Auseinandersetzungen erziehungswissenschaftlich-ethnographischer Forschung mit Fragen der Produktion und Wirkungen von Differenzen weiterzuentwickeln. Mit der thematischen Ausrichtung wird also an Debatten über die Auswirkungen gesellschaftlicher Machtstrukturen und Herrschaftsverhältnisse, über Ungleichheit und Fragen der Gerechtigkeit auch in der internationalen Ethnographie und in der Bildungsforschung angeschlossen. Anmeldeschluss für diese Veranstaltung ist der 17.10.2011.

mehr/weniger
Schlagwörter

Erlangen, Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft, Differenz, Entwicklung, Erziehungswissenschaft, Ethnographie, Forschungsentwicklung, Internationale Konferenz, Internationalität, Pädagogik, Tagung,

Art der Veranstaltung Konferenz / Tagung / Fachtagung / Kolloquium / Kongress / Symposium
Veranstalter Institut für Pädagogik der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg in Kooperation mit der DGfE-Kommission ´Qualitative Bildungs- und Biographieforschung´
Kontaktadresse Tagungsbüro: Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Institut für Pädagogik, Ansprechpartner: Nicolas Engel, M.A. und Johannes Ries, B.A., Bismarckstr. 1, 91054 Erlangen; Tel.: (0 91 31) 85-22900
E-Mail des Kontakts Johannes.ries@phil.stud.uni-erlangen.de
Beginn der Veranstaltung 17.11.2011, 12:30
Ende der Veranstaltung 19.11.2011, 14:00
Veranstaltungsstätte Erlangen (Für genauere Angaben zur Veranstaltungsstätte wenden Sie sich bitte an die oben angegebenen Kontaktmöglichkeiten.)
Land der Bundesrepublik Deutschland Bayern
Staat Deutschland
Tagungssprache Deutsch; Englisch
Relevanz weltweit
Inhaltsbereich der Veranstaltung Hochschule; Wissenschaft/Bildungsforschung
Adressaten Studierende; Hochschullehrer/innen / Forscher/-innen
Aufgenommen am 25.08.2011
Zuletzt geändert am 26.08.2011

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)