Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Konferenz Mediale Transformationen des Holocaust

29.06.2011, 18:00 Uhr - 02.07.2011, 13:00 Uhr

Goethe Institut Paris
17, avenue d’Iéna
75116 Paris
goetze@paris.goethe.org

http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/termine/id=16553Externer Link

Kaum ein historisches Ereignis ist so oft und in so vielen verschiedenen Formen mediatisiert worden wie der Holocaust. Nicht nur in Deutschland boomt die mediale Auseinandersetzung mit dem Thema in Fernsehdokumentationen, Kinofilmen, Literatur, Theater, bildender Kunst, in Comics, Kinder- und Jugendb√ľchern und sogar im Internet. Im Kontext der Eigendynamik der kulturellen √úbermittlungsprozesse soll auf der Tagung die mediale Darstellung des Holocaust auf ihre Ver√§nderungen hin untersucht und anhand verschiedener, interdisziplin√§rer Problemstellungen im transnationalen Kontext diskutiert werden: Welche grunds√§tzlichen Formen und Medien der Aufarbeitung des Holocaust lassen sich seit 1945 differenzieren und in welchem Kontext stehen Sie zum jeweiligen historischen Kontext? L√§sst sich die aktuelle Mediatisierung des Holocaust qualitativ bzw. quantitativ von vorhergehenden Formen unterscheiden? Welche neuen Probleme ergeben sich bei der aktuellen medialen Darstellung des Holocaust? Wie kann man Erinnerung an die Ereignisse der kommenden 4. Generation √ľbermitteln, die diese nur noch vom H√∂rensagen kennen wird und deren Medienerfahrungen sich von denen bisheriger Generationen grunds√§tzlich unterscheiden? Kann der durch das Verschwinden der Zeitzeugen bedingte Verlust an Authentizit√§t kompensiert werden und ist das w√ľnschenswert?

mehr/weniger
Schlagwörter

Paris, Medienentwicklung, Medienwirkung, Medienwirkungsforschung, Geschichtsbewusstsein, Geschichtsvermittlung, Holocaust, Erinnerung, Konferenz,

Art der Veranstaltung Konferenz / Tagung / Fachtagung / Kolloquium / Kongress / Symposium
Veranstalter CIERA, Duitsland Instituut Amsterdam; Center for German Studies at the Hebrew University of Jerusalem; Goethe Institut Paris
Kontaktadresse Goethe-Institut Paris, Susanne Götze, 17 rue d`Iéna, 75116 Paris, Tel. 0033144439252
E-Mail des Kontakts goetze@paris.goethe.org
Beginn der Veranstaltung 29.06.2011, 18:00
Ende der Veranstaltung 02.07.2011, 13:00
Veranstaltungsstätte Goethe Institut Paris
Staat Frankreich
Tagungssprache Deutsch; Englisch; Französisch
Relevanz europaweit
Inhaltsbereich der Veranstaltung Allgemeinbildung; Jugendbildung; Wissenschaft/Bildungsforschung; Medien- und Informationskompetenz
Adressaten Allgemeine Öffentlichkeit; Lehrer/-innen; Studierende; Hochschullehrer/innen / Forscher/-innen; Journalisten/Journalistinnen
Aufgenommen am 01.06.2011
Zuletzt geändert am 01.06.2011

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)