Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

ZEIT CAMPUS FORUM: Karriere mit oder ohne Promotion? Berufschancen für Naturwissenschaftler; SDW Waldpädagogik Tagung 2011; Abituriententag

02.02.2011, 16:00 Uhr - 02.02.2011, 18:00 Uhr

Schrannenhalle am Viktualienmarkt 15, 80331 München; Konferenzzentrum der Handwerkskammer Lübeck; Uni Würzburg, Naturwissenschaftlicher Hörsaalbau am Hubland
Fischergrube 14; Am Hubland
23552; 970 München; Lübeck; Würzburg
sandra.gebhard@zeit.de; info@sdw.de; studienberatung@zv.uni-wuerzburg.de

http://www.zeitverlag.de/veranstaltungen/zeit-campus-forum-karriere-mit-oder-ohne-promotion-berufschancen-fur-naturwissenschaftlerExterner Link

Für Studenten naturwissenschaftlicher Fächer stellt sich meist schon während des Studiums die Frage, ob sie eine Promotion anstreben sollen. Denn gerade für diese Fachbereiche können sich die zusätzlich investierten Jahre auszahlen: im Schnitt verdienen promovierte Naturwissenschaftler deutlich mehr als Absolventen ohne Doktortitel. Sowohl für die wissenschaftliche Laufbahn als auch für eine Karriere in der Wirtschaft zahlt sich der Doktortitel für Naturwissenschaftler aus. Welche Perspektiven haben Naturwissenschaftler mit und ohne Promotion in Deutschland konkret? Und wie sieht es im internationalen Vergleich aus? Folgende Fragen sollen unter anderem diskutiert werden: Können Naturwissenschaftler auch ohne Promotion Karriere machen? In welchen Fachbereichen lohnt sich eine Promotion besonders? Zählt ein Doktortitel mehr als Berufserfahrung? Für welche Unternehmensbereiche ist eine Promotion besonders wichtig, für welche vielleicht sogar irrelevant? Inwiefern wirkt sich die Promotion auf das Einstiegsgehalt aus? Welche Möglichkeiten bietet die Wirtschaft Studenten, die in einem Unternehmen promovieren wollen? Referenten folgender Unternehmen stellen sich den Fragen der Studenten: BASF SE, Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG, Merck KGaA, Miltenyi Biotec GmbH und Vetter Pharma-Fertigung GmbH & Co. KG. Moderation: Inge Kutter, Redakteurin im Ressort Chancen der ZEIT. Der Eintritt ist frei.; Waldpädagogik wird ganz selbstverständlich als methodischer Ansatz gesehen, um Kindern den Lebensraum Wald mit seinen Besoderheiten und Botschaften näher zu bringen. Ganz langsam und erst in den letzten Jahren werden auch wldpädagogische Konzepte für Menschen mit Einschränkungen oder für Senioren entwickelt. Im Rahmen der Tagung soll durch die Diskussion mit Experten und Praktikern der Erwachsenbildung im Wald ein Schub gegeneb werden. Teilnahme- und Anmeldemodalitäten sind dem Programm zu entnehmen.; Das Konzept des Abituriententags der Julius-Maximilians-Universität Würzburg wird in diesem Jahr neu gestaltet: Es wird ein gebündeltes Angebot an Vorträgen zu den einzelnen Fächern an einem Standort geben. Wir haben hierzu im naturwissenschaftlichen Hörsaalgebäude am Hubland alle 5 Hörsäle für den ganzen Tag gebucht. Mit interessanten Vorträgen zu den vielfältigen Studiengängen an unserer Universität werden die Schülerinnen und Schüler gezielt über die Zugangsvoraussetzungen, die Inhalte und den Aufbau sowie die beruflichen Perspektiven des jeweiligen Studiengangs informiert. Daneben können sich Abiturienten an Infoständen der Fakultäten und der zentralen Einrichtungen kundig machen. Darüber hinaus werden Führungen durch die verschiedenen Räumlichkeiten angeboten. Selbstverständlich sind am Abituriententag auch die Mensa und die Cafeteria am Hubland geöffnet.

mehr/weniger
Schlagwörter

München, Wald, Lübeck, Würzburg, Student, Hochschule, Berufsinformation, Promotion, Naturwissenschaftler, Naturwissenschaften, Berufschance, Diskussion, Tagung, Tag der offenen Tür, Hochschule, Universität, Studium, Studieninteressent, Studienorientierung, Abiturient, ScieCon, Berufseinstieg, Waldpädagogik, Erwachsenenbildung, Erstsemester, Infotag,

Art der Veranstaltung Informationsveranstaltung; Konferenz / Tagung / Fachtagung / Kolloquium / Kongress / Symposium
Veranstalter ZEIT CAMPUSin Kooperation mit der biotechnologischen Studenteninitiative (btS e.V.); Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW); Universität Würzburg
Kontaktadresse Ansprechpartnerin: Sandra Gebhard, Hochschulveranstaltungen der ZEIT und Pressearbeit, Tel.: 040 / 32 80 - 303 Fax: 040 / 32 80 - 558; Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Bundesverband e.V., Meckenheimer Allee 79, 53115 Bonn, Tel.: 0228 945983-0 Fax: 0228 945983-3; Uni Würzburg, Sanderring 2, 97070 Würzburg, Tel.: 0931 31–83183
E-Mail des Kontakts sandra.gebhard@zeit.de; info@sdw.de; studienberatung@zv.uni-wuerzburg.de
Beginn der Veranstaltung 02.02.2011, 16:00
Ende der Veranstaltung 02.02.2011, 18:00
Veranstaltungsstätte Schrannenhalle am Viktualienmarkt 15, 80331 München; Konferenzzentrum der Handwerkskammer Lübeck; Uni Würzburg, Naturwissenschaftlicher Hörsaalbau am Hubland
Land der Bundesrepublik Deutschland Bayern; Schleswig-Holstein
Staat Deutschland
Tagungssprache Deutsch
Relevanz lokal
Inhaltsbereich der Veranstaltung Berufliche Bildung; Hochschule; Erwachsenenbildung/Weiterbildung
Adressaten Eltern; Schüler/-innen; Studierende; Hochschullehrer/innen / Forscher/-innen; Fachleute aus Bildungspolitik und -verwaltung; Erwachsenenbildner/-innen; Weiterbildungsinteressierte; Sozialpädagogen/-pädagoginnen
Aufgenommen am
Zuletzt geändert am

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)