Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Am Samstag, dem 22.12.2018, wird der Deutsche Bildungsserver wegen Installationsarbeiten zwischen 0 und 14 Uhr nicht erreichbar sein. Wir bitten um Verständnis.

Inhalt

´Von LASCAUX bis REMBRANDT: Unsere Kulturgüter im Blickfeld wissenschaftlicher Großgeräte´ (Vortrag von Frau Dr. habil. Ina Reiche)

25.02.2010, 20:00 Uhr - 25.02.2010, 21:30 Uhr

Vortragssaal des Ethnologischen Museums Dahlem, Lansstr. 8, 14195 Berlin
Berlin
sni2010@congressa.de

http://www.helmholtz-berlin.de/events/sni2010/sni-neugier_de.htmlExterner Link

Dr. Ina Reiche illustriert am Beispiel von Analysen ur- bis neuzeitlicher Mal- und Zeichentechniken die Ansatzpunkte, Schwierigkeiten und besondere Methodenentwicklungen im Bereich der Kunst- und Kulturgutanalyse mit wissenschaftlichen Großgeräten. Sie stellt Untersuchungen an prähistorischen Höhlenmalereien, an altägyptischen Tempelreliefen, an europäischen Renaissancebildern und an Zeichnungen und Gemälden aus dem Goldenen Zeitalter vor.

mehr/weniger
Schlagwörter

BERLIN, KULTUR, KULTURGUT, KUNST, REMBRANDT, HARMENSZ VAN RIJN, VORTRAG,

Art der Veranstaltung Vortrag / Vorlesung
Veranstalter Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie GmbH
Kontaktadresse con gressa GmbH, Hannoversche Str. 18, 10115 Berlin; Ansprechpartnerin: Dr. Christine Titel, Tel.: (0 30) 28 49 38 44, Fax: (0 30) 28 49 38 50
E-Mail des Kontakts sni2010@congressa.de
Beginn der Veranstaltung 25.02.2010, 20:00
Ende der Veranstaltung 25.02.2010, 21:30
Veranstaltungsstätte Vortragssaal des Ethnologischen Museums Dahlem, Lansstr. 8, 14195 Berlin
Land der Bundesrepublik Deutschland Berlin
Staat Deutschland
Tagungssprache Deutsch
Relevanz regional
Inhaltsbereich der Veranstaltung Hochschule; Erwachsenenbildung/Weiterbildung; Wissenschaft/Bildungsforschung
Adressaten Allgemeine Öffentlichkeit; Studierende; Hochschullehrer/innen / Forscher/-innen
Aufgenommen am 08.02.2010
Zuletzt geändert am 08.02.2010

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)