Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Wissenschaftliche Schulen in der Erziehungswissenschaft der DDR

03.02.2010, 10:00 Uhr - 03.02.2010, 18:00 Uhr

Bibliothek fĂĽr Bildungsgeschichtliche Forschung, Warschauer Str. 36, 10243 Berlin
Berlin
dikir@aol.com

Wissenschaftliche Schulen in der Erziehungswissenschaft der DDR

Workshop in der Bibliothek fĂĽr Bildungsgeschichtliche Forschung

Mit dem Workshop soll der Frage nachgegangen werden, inwieweit es in den Erziehungswissenschaften der DDR Ansätze wissenschaftlicher Schulenbildung gegeben hat, an welchen wissenschaftlichen Einrichtungen und unter welchen spezifischen Bedingungen sie sich etablieren konnten und welche Pädagoginnen und Pädagogen daran beteiligt waren. Die angekündigten Impulsvorträge sind als Annäherung an das Thema und als Anregung zur Diskussion gedacht, u. a. zu fördernden und hemmenden Bedingungen wissenschaftlicher Schulenbildung, zu personalen Konstellationen und Wirkungen solcher Kreise in unterschiedlichen Entwicklungsphasen der DDR, zu Generationenbeziehungen, zu Traditionsbildung, historischen Bezügen, Kontinuitäten und Brüchen, zum Anteil an der Herausbildung pädagogischen Wissens und nicht zuletzt zum Vergleich mit ähnlichen Prozessen in der Bundesrepublik.


Tagungsprogramm

Mittwoch, 3. Februar 2010

10.00 Uhr

Eröffnung

10.15-11.00 Uhr

Hubert Laitko, Berlin
Wissenschaftliche Schulen als Forschungsgegenstand – Tendenzen, Probleme, Resultate


11.00-12.30 Uhr

Personale und regionale Exempel I

Werner Naumann, Warin
Herbert Schaller und sein Beitrag zur Erwachsenenbildung

Ulrich Wiegmann, Berlin
Robert Alts Ansatz vom „gesellschaftlichen Charakter der neuen Schule“

Berthold Ebert, Halle
Das Wirken von Hans und Rosemarie Ahrbeck an der Universität Halle

12.30 – 13.00 Uhr - Mittagspause


13.00-15.00 Uhr

Personale und regionale Exempel II

Rotraut Coriand, Duisburg-Essen
„Empirische Forschungen zur ‚Subjektposition der Lernenden’ - Indiz für die Entstehung einer wissenschaftlichen Schule Klingbergs?“

Andreas Pehnke, Greifswald
Kooperations- und Kommunikationsforschung in Leipzig

Siegfried Wolf/Sascha Reinecke, Zwickau
Gotthold Krapp und die polytechnische Marx-Forschung in Sachsen

Dietrich Hoffmann, Göttingen
Die Weniger-Schule in der BRD

15.00-15.30 Uhr – Kaffeepause


15.30-17.30 Uhr

Disziplinäre Exempel

Hartmut Jonas, Greifswald
Differenzierungsprozesse in der DDR-Literaturmethodik der 1980er Jahre

Marina Kreisel, Zeesen
Muttersprachmethodiker und ihre Versuche fachmethodischer Modellierungen

Wolfgang Eichler, Rehfelde
Wissenschaftliche Schulen in der Allgemeinen Pädagogik

Klaus-Peter Becker, Berlin
Entwicklungen in der Rehabilitationspädagogik

mehr/weniger
Veranstalter Arbeitskreis Pädagogik in der Leibniz-Sozietät der Wissenschaften zu Berlin e. V.; Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung des Deutschen Instituts für Internationale Pädagogische Forschung
Kontaktadresse Kirchhöfer, Dieter; Uhlig, Christa
E-Mail des Kontakts dikir@aol.com
Beginn der Veranstaltung 03.02.2010, 10:00
Ende der Veranstaltung 03.02.2010, 18:00
Veranstaltungsstätte Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung, Warschauer Str. 36, 10243 Berlin
Land der Bundesrepublik Deutschland Berlin
Staat Deutschland
Tagungssprache Deutsch
Inhaltsbereich der Veranstaltung Wissenschaft/Bildungsforschung
Adressaten Studierende; Hochschullehrer/innen / Forscher/-innen
Aufgenommen am 18.12.2009
Zuletzt geändert am 18.12.2009

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)