Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

3. Medienkongress Villingen-Schwenningen: Zwischen Kompetenzerwerb und Mediensucht: Kinder und Jugendliche in digitalen Erlebniswelten

25.03.2010, 14:00 Uhr - 26.03.2010, 18:00 Uhr

Neue Tonhalle, Bertholdstr. 7, 78050 Villingen-Schwenningen
Villingen-Schwenningen
info@medienkongress-vs.de

http://medienkongress-vs.de/index.htmExterner Link

Die zunehmende Durchdringung des Alltags von Kindern und Jugendlichen mit digitalen Medien hat zur Folge, dass der Lebensraum der nachwachsenden Generationen in großen Teilen durch digitale Erlebniswelten geprägt ist: Die ubiquitäre Verfügbarkeit von Internet, digitalen Kommunikationsmitteln und Computerspielen sowie TV mittels leistungsfähiger Handys, PDAs und Netbooks ermöglicht den Kindern und Jugendlichen den jederzeitigen Zugang zu virtuellen Welten. Die tägliche Kommunikation und Vernetzung mittels Schüler-VZ und Studie-VZ ist ebenso selbstverständlicher Bestandteil des Alltags, wie die die Pflege der webgestützten Selbstpräsentation in einem persönlichen Blog oder einer eigenen Website. Auch Unterhaltungs- und Informationsangebote werden nicht mehr primär über die klassischen Massenmedien rezipiert, sondern in den digitalen Medien individuell zusammengestellt. Das Eintauchen in digitalen Spiel- und Erlebniswelten stellt darüber hinaus ebenfalls für viele Kinder und Jugendliche eine regelmäßige Freizeitbeschäftigung dar. Im Gegensatz zu den vorangegangenen Generationen der so genannten digital Immigrants („Digitalen Einwanderer“), die die Einführung digitaler Medien als stets ergänzende Option erlebt haben, ist die allzeitige Verfügbarkeit digitaler Medien für die nachwachsenden Generationen der Digital Natives („digitalen Eingeborenen“) eine nicht mehr hinterfragte Selbstverständlichkeit, der die Wahrnehmung der Welt prägt. Im Rahmen des 3. Medienkongresses wird das Leben und Aufwachsen in digitalen Erlebniswelten in verschiedenen Beiträgen aus medienpsychologischer und medienpädagogischer Perspektive beleuchtet: Ziel einer Medienerziehung und Medienbildung muss es sein, das Gleichgewicht zu bewahren zwischen dem Umgang mit Medien zum Aufbau der im Alltag notwendigen Medienkompetenz und einem Medienkonsum der Züge einer Mediensucht und einer Flucht vor der Realität in mediale Scheinwelten zeigt. Hochrangige Experten und Praktiker geben hierzu im Rahmen des Kongresses zahlreiche Tipps.

mehr/weniger
Schlagwörter

DIGITALISIERUNG, ERLEBNISWELT, JUGENDLICHER, KIND, KOMPETENZERWERB, KONGRESS, MEDIEN, MEDIENPAEDAGOGIK, MEDIENPSYCHOLOGIE, MEDIENWELT, SUCHT, VILLINGEN-SCHWENNINGEN,

Art der Veranstaltung Konferenz / Tagung / Fachtagung / Kolloquium / Kongress / Symposium
Veranstalter Stadt Villingen-Schwenningen, Wirtschaftsförderungsgesellschaft Villingen-Schwenningen GmbH & Co. KG
Kontaktadresse Organisation: Prof. Michael Hoyer, Schönbühlstr. 9, 78052 Villingen-Schwenningen; Tel.: (0 77 21) 998198-0, Fax: (0 77 21) 998198-19
E-mail des Kontakts info@medienkongress-vs.de
Beginn der Veranstaltung 25.03.2010, 14:00
Ende der Veranstaltung 26.03.2010, 18:00
Veranstaltungsstätte Neue Tonhalle, Bertholdstr. 7, 78050 Villingen-Schwenningen
Land der Bundesrepublik Deutschland Baden-WĂĽrttemberg
Staat Deutschland
Tagungssprache Deutsch
Relevanz bundesweit
Inhaltsbereich der Veranstaltung Kindertageseinrichtungen; Vorschule; Primarstufe; Sekundarstufe I; Sekundarstufe II; Sonderschule/Förderschule; Berufsschule; Soziale Arbeit/Sozialpädagogik; Wissenschaft/Bildungsforschung; Medien- und Informationskompetenz
Adressaten Lehrer/-innen; Hochschullehrer/innen / Forscher/-innen; Frühpädagogische Fachkräfte; Sozialpädagogen/-pädagoginnen
Aufgenommen am 07.10.2009
Zuletzt geändert am 17.03.2010

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)