Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Fortbildung: Geschichte in die Hand nehmen - Puppenspiel als neue gedenkstättenpädagogische Methode zu Täterschaft im Nationalsozialismus

18.11.2009, 14:00 Uhr - 19.11.2009, 16:00 Uhr

Internationale Jugendbegegnungsstätte Sachsenhausen, Projekt kunst - raum - erinnerung, Bernauer Str. 162, 16515 Oranienburg
Oranienburg
steen@bildungsverbund.net

http://www.bildungsverbund.net/kunst_raum_erinnerung/veranstaltungen.phpExterner Link

Die Auseinandersetzung mit TäterInnen und Täterschaft im Nationalsozialismus geschieht in KZ-Gedenkstätten oftmals auf sehr vorsichtige oder auch stereotype Weise. Obwohl Jugendliche bisweilen insbesondere von den Macht- und Gewaltdimensionen des Gegenstandes fasziniert sind, fehlen meist der Raum und die Ansätze, solche Reaktionsweisen aufzugreifen. Ebenso mangelt es an Ideen, wie wir Jugendliche unterstützen können, ihre eigenen Fragen an die TäterInnen zu stellen. Fragen wie: „Was haben die Biographien der TäterInnen, was ihre Geschichte, ihr Handeln und ihr Unterlassen mit uns Menschen hier und heute zu tun – also auch mit mir?“ lassen sich unter den bisherigen Bedingungen kaum thematisieren. Am Beispiel der Geschichte der heutigen Internationalen Jugendbegegnungsstätte Sachsenhausen als ehemaliger Wohnort des Inspekteurs der Konzentrationslager, Theodor Eicke, und seiner Familie, werden in der Fortbildung Ansätze vorgestellt, diskutiert und weiterentwickelt, wie mit Jugendlichen durch den künstlerischen Einsatz von Puppen zum Thema TäterInnen im Nationalsozialismus gearbeitet werden kann. Die Fortbildung richtet sich an: LehrerInnen, GedenkstättenmitarbeiterInnen, GruppenleiterInnen in der außerschulischen Jugendarbeit, Studierende des Puppenspiels, der bildenden Kunst, des Lehramts und der Theaterpädagogik, PuppenspielerInnen, bildende KünstlerInnen.

mehr/weniger
Schlagwörter

Berlin, Bildung, Didaktik, Fortbildung, Gedenkstätte, Gedenkstättenpädagogik, Geschichtsunterricht, Jugendbegegnung, Jugendbildungsstätte, Kunst, Puppenspiel, Puppentheater, Nationalsozialismus, historische Bildung, politische Bildung, Taeter,

Art der Veranstaltung Fortbildung
Veranstalter Bildungsverbund für die Internationale Jugendbegegnungsstätte Sachsenhausen e.V.
Kontaktadresse Internationale Jugendbegegnungsstätte Sachsenhausen, Projekt kunst - raum - erinnerung, Bernauer Str. 162, 16515 Oranienburg, Ansprechpartnerin: Katinka Steen, Tel.: 03301 . 42 84 32
E-Mail des Kontakts steen@bildungsverbund.net
Beginn der Veranstaltung 18.11.2009, 14:00
Ende der Veranstaltung 19.11.2009, 16:00
Veranstaltungsstätte Internationale Jugendbegegnungsstätte Sachsenhausen, Projekt kunst - raum - erinnerung, Bernauer Str. 162, 16515 Oranienburg
Land der Bundesrepublik Deutschland Brandenburg
Staat Deutschland
Tagungssprache Deutsch
Relevanz bundesweit
Inhaltsbereich der Veranstaltung Erwachsenenbildung/Weiterbildung
Adressaten Lehrer/-innen; Studierende; Lehrerbildner/-innen; Weiterbildungsinteressierte; Sozialpädagogen/-pädagoginnen
Aufgenommen am 02.10.2009
Zuletzt geändert am 02.10.2009

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)