Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

11. Deutsch-Französischer Dialog – Europa weiter denken: „Europa bewegt oder Bewegung in Europa? – (Gesellschafts-)Entwürfe in und für Europa“

14.05.2009, 10:00 Uhr - 15.05.2009, 13:00 Uhr

Europäische Akademie Otzenhausen gGmbH, Europahausstraße, 66620 Nonnweiler-Otzenhausen
Nonnweiler-Otzenhausen
i.wachsmann@asko-europa-stiftung.de

http://www.asko-europa-stiftung.de/index.php?option=com_content&task=view&id=115&Itemid=58Externer Link

Europa ist ohne Alternative! Ob Georgienkrieg, Gaskonflikt und Energiesicherheit, Wirtschafts- und Finanzkrise, Naher Osten – diese Liste ließe sich fortführen – die Herausforderungen lassen sich nur im europäischen Rahmen bewältigen. Die Europäische Union, Europa, muss reagieren. Dabei stehen wir zurzeit in Europa an einer doppelten Bruchstelle. Hinsichtlich unserer gesellschaftlichen Entwicklung sowie hinsichtlich der Entwicklung Europas selbst. Und wir stellen eine offenbar immer größer werdende Kluft zwischen der EU und ihren Bürgern fest. Wir müssen deshalb fragen: Welche Rolle soll die Europäische Union in der Welt spielen? Welche Rolle soll die EU bei der Bewältigung der gegenwärtigen Krise spielen? Welches politische Europa wollen wir? Was erwarten Europas Bürger von der Europäischen Union? Welches Europa wollen Jung und Alt? Sind die Zukunftsentwürfe von und für Europa, die verschiedene Generationen haben, kompatibel? Was erwarten Nicht-Europäer von Europa? Auf dem Weg zu einer europäischen Öffentlichkeit möchte der diesjährige Deutsch-Französische Dialog, durch die Diskussion kontroverser Standpunkte und Visionen in und für Europa, die Bereitschaft, sich mit kritischen Argumenten konstruktiv auseinanderzusetzen, Experten, Multiplikatoren sowie interessierte Bürger verschiedener Generationen und Nationalitäten zusammenbringen und damit ein Zeichen setzen im Europawahljahr. Umrahmt von zwei Podien diskutieren vier parallel tagende Arbeitsgruppen (AG) diese zentralen Zukunftsthemen. Eröffnungspodium: Europäische Standpunkte - Arbeitsgruppe 1: Europas zukünftige Rolle in der Welt; Arbeitsgruppe 2: Eine europäische Wirtschaftspolitik? Und welche? Arbeitsgruppe 3: Europa im Wahljahr 2009 zwischen Elite und Bürger; Arbeitsgruppe 4: Europas Bild in der Welt – Erwartungen an Europa - Abschlusspodium: Was die europäischen Gesellschaften bewegt. Der „Deutsch-Französische Dialog – Europa weiter denken“ wurde 1999 von der ASKO EUROPA-STIFTUNG ins Leben gerufen. Seitdem hat sich die jährlich stattfindende Arbeitstagung zu einem der bedeutendsten deutsch-französischen Foren für europäische Zukunftsfragen entwickelt, die den Dialog auf der Regierungsebene sinnvoll ergänzt.

mehr/weniger
Schlagwörter

BEWEGUNG (POL), DEUTSCHLAND, DIALOG, ENTWURF, EUROPA, FRANKREICH, GESELLSCHAFT, ZUKUNFT,

Art der Veranstaltung Konferenz / Tagung / Fachtagung / Kolloquium / Kongress / Symposium
Veranstalter ASKO EUROPA-STIFTUNG
Kontaktadresse Ansprechpartnerin: Inga Wachsmann (Projektleiterin Forschung und Dialog, Europa – Internationales), Tel.: (06 81) 92674-19, Fax: (06 81) 92674-99
E-Mail des Kontakts i.wachsmann@asko-europa-stiftung.de
Beginn der Veranstaltung 14.05.2009, 10:00
Ende der Veranstaltung 15.05.2009, 13:00
Veranstaltungsstätte Europäische Akademie Otzenhausen gGmbH, Europahausstraße, 66620 Nonnweiler-Otzenhausen
Land der Bundesrepublik Deutschland Saarland
Staat Deutschland
Tagungssprache Deutsch; Französisch
Relevanz europaweit
Inhaltsbereich der Veranstaltung Wissenschaft/Bildungsforschung; Bildungspolitik/Bildungsverwaltung
Adressaten Allgemeine Öffentlichkeit; Hochschullehrer/innen / Forscher/-innen; Fachleute aus Bildungspolitik und -verwaltung; Journalisten/Journalistinnen
Aufgenommen am 30.03.2009
Zuletzt geändert am 30.03.2009

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)