Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

11. Internationales Symposium für Informationswissenschaft (ISI 2009): „Information: Droge, Ware oder Commons? Wertschöpfungs- und Transformationsprozesse auf den Informationsmärkten“

01.04.2009, 13:00 Uhr - 03.04.2009, 16:00 Uhr

Universität Konstanz
Konstanz
gabriele.hahn@uni-konstanz.de

http://www.isi2009.de/Externer Link

Für das 11. Internationale Symposium für Informationswissenschaft (ISI) konnten international renommierte Keynote Speaker gewonnen werden, unter ihnen Amanda Spink aus Brisbane, Australien, die im weltweiten Ranking der Informationswissenschaftler/innen ganz weit oben steht. In insgesamt 17 Sektionen werden über 33 Vorträge gehalten, die nach strengem Reviewing vom Programmkomitee ausgewählt wurden. Dazu gibt es viele Sondersektionen, so Doktorandenpräsentationen, Vorträge informationswissenschaftlicher Absolventen zur Ermittlung der Gerhard-Lustig-Preisträger, Poster- und Firmenpräsentationen und ein Alumni-Treffen. Anmeldeschluss ist der 20.03.2009.

mehr/weniger
Schlagwörter

DROGE, INFORMATION, INFORMATIONSMARKT, INFORMATIONSWISSENSCHAFT, INTERNATIONALE KONFERENZ, INTERNATIONALITAET, KONSTANZ, PROZESS, SYMPOSIUM, TRANSFORMATION, WARE, WERTSCHOEPFUNG,

Art der Veranstaltung Konferenz / Tagung / Fachtagung / Kolloquium / Kongress / Symposium
Veranstalter Hochschulverband für Informationswissenschaft (HI) in Kooperation mit der IuK-Initiative Wissenschaft
Kontaktadresse Universität Konstanz, Fachbereich Informatik und Informationswissenschaft, Ansprechpartnerin: Gabriele Hahn (Organisation ISI 2009), Fach D 87, 78457 Konstanz; Tel.: (0 75 31) 88 2780
E-mail des Kontakts gabriele.hahn@uni-konstanz.de
Beginn der Veranstaltung 01.04.2009, 13:00
Ende der Veranstaltung 03.04.2009, 16:00
Veranstaltungsstätte Universität Konstanz
Land der Bundesrepublik Deutschland Baden-Württemberg
Staat Deutschland
Tagungssprache Deutsch; Englisch
Relevanz weltweit
Inhaltsbereich der Veranstaltung Hochschule; Wissenschaft/Bildungsforschung
Adressaten Hochschullehrer/innen / Forscher/-innen; Bibliotheks- und Dokumentationsfachkräfte
Aufgenommen am 19.03.2009
Zuletzt geändert am 19.03.2009

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)