Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Seminar „Fairstehen und Fairhandeln - Nachhaltigkeit als persönliche Handlungsoption“

08.05.2009, 18:30 Uhr - 10.05.2009, 13:15 Uhr

Haus am Schüberg, Wulfsdorfer Weg 33, 22949 Ammersbek
Ammersbek
eed@haus-am-schueberg.de

http://www.eed.de/de/de.eed/de.eed.event/index.htmlExterner Link

8000 l Wasser für die Produktion einer Jeans; skandalöse Arbeitsbedingungen in Textilfabriken in Entwicklungsländern; von Kinderhänden gefertigte Fußbälle – all dies sind bekannte Schlaglichter, die von Zeit zu Zeit in den Medien auftauchen – meist aber nicht, oder nur mit wenig Emotion aufgenommen werden. Während des Seminars möchten wir anhand der Beispiele „Textilien“ und „Fußball“ alltägliche Verbindungen jedes Menschen mit globalen Prozessen aufzeigen, Handlungsoptionen diskutieren und abwechslungsreiche methodische Umsetzungen dieser Themen anbieten. Wir alle sind ständig von Produkten umgeben die in den verschiedensten Regionen der Welt produziert werden. Das Wissen um die damit einhergehenden politischen und sozialen Verflechtungen, in denen wir uns befinden, ist häufig nur ansatzweise vorhanden. Mit der Ausrichtung unseres Konsums treffen wir täglich Entscheidungen von globaler Tragweite – ebenfalls ein Fakt, der vielen Menschen nicht bewusst ist. Nachhaltiges Handeln setzt voraus, dass diese globalen Prozesse und Zusammenhänge verstanden und ernst genommen werden. Erst dadurch werden Menschen in die Lage versetzt, die Multidimensionalität der Alltagsprodukte zu sehen und selbstbewusst Entscheidungen über ihren Konsum und ihr Verhalten in einer global verknüpften Welt zu treffen. Die konkrete Beschäftigung mit den Themen „Textilien“ und „Fußball“ wird während des Seminars die Möglichkeit eröffnen, globale Prozesse mit dem eigenen Leben zu verbinden. Bei der Beschäftigung mit globaler Textilproduktion wird es zum einen um ökologische Auswirkungen und Arbeitsbedingungen in der herkömmlichen Produktion gehen. Zum anderen werden wir Alternativen für einen nachhaltigen Konsum kennen lernen und damit verbundene Fallstricke besprechen. Darüber hinaus wird das Thema `Fußball` in seinen zahlreichen internationalen Facetten bearbeitet. Fußball als verbindender Sportkult, aber auch als Instrument des Menschenhandels, wenn junge Spieler aus afrikanischen Ländern mit Hilfe von sog. Schleppern in der industrialisierten Welt versuchen ihre Träume und Wünsche zu verwirklichen. Als ein weiteres Beispiel für nachhaltige Handlungsoptionen werden wir das Konzept des “Nachhaltigen Investments“ vorstellen. MultiplikatorInnen in der Bildungsarbeit sind bei diesem Seminar genauso willkommen wie interessierte Menschen, die eine abwechslungsreiche Vermittlung der genannten Themen kennen lernen möchten. Dieses Seminar findet im Rahmen der Schwerpunktsetzung “Zukunftsfähiges Deutschland in einer globalisierten Welt“ (ZD) statt und ist eine Kooperation der EED Bildungsstelle Nord mit dem UmweltHaus am Schüberg.

mehr/weniger
Schlagwörter

FAIRER HANDEL, GLOBALES LERNEN, NACHHALTIGKEIT, SEMINAR,

Art der Veranstaltung Arbeitsgruppe / Seminar
Veranstalter Ev. Entwicklungsdienst - Bildungsstelle Nord
Kontaktadresse EED Bildungsstelle Nord, Wulfsdorfer Weg 29, 22949 Ammersbek
E-Mail des Kontakts eed@haus-am-schueberg.de
Beginn der Veranstaltung 08.05.2009, 18:30
Ende der Veranstaltung 10.05.2009, 13:15
Veranstaltungsstätte Haus am Schüberg, Wulfsdorfer Weg 33, 22949 Ammersbek
Land der Bundesrepublik Deutschland Schleswig-Holstein
Staat Deutschland
Tagungssprache Deutsch
Relevanz regional
Inhaltsbereich der Veranstaltung Allgemeinbildung; Erwachsenenbildung/Weiterbildung
Adressaten Allgemeine Öffentlichkeit; Weiterbildungsinteressierte
Aufgenommen am 13.03.2009
Zuletzt geändert am 13.03.2009

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)