Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Duales System - wohin? Wissenschaft und Gewerkschaft im Gespräch

21.01.2009, 09:30 Uhr - 21.01.2009, 17:00 Uhr

IG Metall Vorstand Frankfurt - Konferenzsaal 3. OG- Wilhelm Leuschner Str. 79, 60329 Frankfurt
Frankfurt/Main
anke.feindura-dietz@igmetall.de

http://www.sfs-dortmund.de/v2/includes/odbdruck.php?section=veranstaltung&requesturi=/v2/rubriken/aktuelles/veranstaltungen/veranstaltungen.php?Id=33Externer Link

Der politische Handlungsdruck ist gro√ü. Die Europ√§isierung der Berufsbildung ist in vollem Gange. Hunderttausende von Jugendlichen ohne Ausbildung im ¬Ą√úbergangssystem¬ď k√∂nnen nicht l√§nger ignoriert werden. Gro√übetriebe entwickeln standardisierte Qualifikationsprofile, Facharbeitermangel droht ¬Ė so einige wichtige Stichworte. Vorschl√§ge zur ¬ĄFlexibilisierung der Berufsbildungswege¬ď werden von der Bundesregierung z√ľgig umgesetzt. Ausbildungsbausteine sind entwickelt und werden im Job-Starter-Programm der Bundesregierung erprobt. Zweij√§hrige Kurzausbildungsg√§nge werden - trotz gewerkschaftlicher Proteste - neu aufgelegt. Modularisierte Kompetenzabschnitte treten anstelle ganzheitlicher Lernprozesse. Ein F√∂rderprogramm des Bmbf (ECVET) treibt die Entwicklung von Leistungspunkten in der Berufsausbildung voran. Im Mittelpunkt des Workshops stehen u. a. folgende Fragen: Reagieren Politik und Praxis ¬Ąrichtig¬ď auf die Herausforderungen von Globalisierung und Europ√§isierung? Was bedeutet das f√ľr die beruflichen und biografischen Erwerbsverl√§ufe von Jugendlichen und Erwachsenen? Gibt es Alternativen und welche sind das? Eine von der Hans-B√∂ckler-Stiftung in Auftrag gegebene Expertise zur Weiterentwicklung des dualen Systems beruflicher Bildung greift die Rahmenbedingungen des dualen Systems beruflicher Bildung auf und setzt sich - vor diesem Hintergrund - kritisch mit aktuellen Debatten und Kontroversen zur Weiterentwicklung und Modernisierung berufliher Bildung auseinander. Die wichtigsten Ergebnisse werden auf dem Workshop mit GewerkschafterInnen, Betriebsr√§ten und den Verfassern der Expertise diskutiert.

mehr/weniger
Schlagwörter

Berufsbildung, Ausbildung, Berufsbildungswege,

Veranstalter IG Metall
E-Mail des Kontakts anke.feindura-dietz@igmetall.de
Beginn der Veranstaltung 21.01.2009, 09:30
Ende der Veranstaltung 21.01.2009, 17:00
Veranstaltungsstätte IG Metall Vorstand Frankfurt - Konferenzsaal 3. OG- Wilhelm Leuschner Str. 79, 60329 Frankfurt
Land der Bundesrepublik Deutschland Hessen
Staat Deutschland
Tagungssprache Deutsch
Inhaltsbereich der Veranstaltung Berufliche Bildung; Wissenschaft/Bildungsforschung; Bildungspolitik/Bildungsverwaltung
Adressaten Ausbilder/-innen; Hochschullehrer/innen / Forscher/-innen; Fachleute aus Bildungspolitik und -verwaltung
Aufgenommen am 15.12.2008
Zuletzt geändert am 15.12.2008

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)