Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Trilaterales Lehrerseminar „Aus zwei mach drei - trilaterale Schülerbegegnungen organisieren?“

24.02.2009 - 27.02.2009

Internationale Jugendbegegnungsstätte Kreisau
Kreisau/Krzyzowa
antje.leichsenring@krzyzowa.org.pl

http://krzyzowa.org.pl//content/view/376/25/lang,de_DE/Externer Link

Bleiben oder gehen? Viele unserer Jugendlichen stellen sich diese Frage: Habe ich eine Chance in meinem Land, meiner Region? Muss ich nicht sogar internationale Erfahrungen sammeln, um eine Chance auf dem Arbeitsmarkt zu haben? Internationale Jugendbegegnungen können vielleicht keine Antworten geben, aber zumindest ein erster Schritt sein, um sich einem anderen Land über ein gemeinsames Thema und den direkten Kontakt zu den Menschen zu nähern. Für Deutsche, Polen und Ukrainer ist das Thema Arbeitsmigration eines, welches uns alle aktuell verbindet: jedes Jahr verlassen viele, vor allem junge Menschen unsere Länder. Aber auch erzwungene Völkerverschiebungen in der Vergangenheit haben zu gemeinsamen Schicksalen oder Entzweiungen der Beziehungen geführt. Über die aktuelle Thematik der Arbeitsmigration wollen wir auch auf die Suche nach Ansatzpunkten in unserer gemeinsamen Geschichte gehen. Wir laden ganz herzlich alle interessierten LehrerInnen, SchulsozialpädagogInnen und andere Multiplikatoren der schulischen Bildung ein, die schon verschiedene Erfahrungen im Bereich Schüleraustausch gesammelt haben oder an solchen Projekten interessiert sind. Ziele des Seminars: Kontaktaufnahme mit Kollegen aus Schulen in Deutschland, Ukraine und Polen, die Interesse an der Durchführung von trilateralen Schülerbegegnungen haben; Erfahrungsaustausch und Vermittlung von Basiswissen zur praktischen Organisation von trilateralen Schülerbegegnungen; Diskussion von interessanten Themen für Schülerbegegnungen rund um das Thema Migration und darüber hinaus; Information und Beratung zu Fördermöglichkeiten deutsch - polnisch - ukrainischer Schülerbegegnungen sowie zu den formalen Rahmenbedingungen; Plattform zur Entwicklung von Projektideen und Kooperationen. Methoden: Die einzelnen Programmpunkte werden in Form von Kleingruppen- und Plenumsdiskussionen, Präsentationen, einer Reihe praktischer Übungen sowie einer Exkursion durchgeführt. Der Erfahrungsaustausch unter den Teilnehmenden wird dabei grundlegend sein. Das Programm wird von einem dreisprachigen Team geleitet und eine Übersetzung in alle drei Sprachen ist sicher gestellt. Anmeldeschluss ist der 08.12.2008.

mehr/weniger
Schlagwörter

AUSTAUSCH, DEUTSCHLAND, INTERNATIONALE JUGENDBEGEGNUNG, INTERNATIONALER AUSTAUSCH, JUGENDBEGEGNUNG, KREISAU, LEHRER, LEHRERIN, LEHRERSEMINAR, MIGRATION, ORGANISIEREN, POLEN, PROJEKT, SCHUELERAUSTAUSCH, UKRAINE,

Art der Veranstaltung Arbeitsgruppe / Seminar
Veranstalter fundacja “krzyzowa” dla porozumienia europejskiego / stiftung kreisau für europäische verständigung
Kontaktadresse fundacja “krzyzowa” dla porozumienia europejskiego / stiftung kreisau für europäische verständigung, krzyzowa 7, pl - 58-112 grodziszcze; Tel.: 00 48 74 85 00 300, 0048 694 97 21 60, Fax: 00 48 74 85 00 305
E-Mail des Kontakts antje.leichsenring@krzyzowa.org.pl
Beginn der Veranstaltung 24.02.2009, 00:00
Ende der Veranstaltung 27.02.2009, 00:00
Veranstaltungsstätte Internationale Jugendbegegnungsstätte Kreisau
Staat Polen
Tagungssprache Deutsch; Andere
Relevanz europaweit
Inhaltsbereich der Veranstaltung Erwachsenenbildung/Weiterbildung
Adressaten Lehrer/-innen; Sozialpädagogen/-pädagoginnen
Aufgenommen am 03.12.2008
Zuletzt geändert am 03.12.2008

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)