Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Konferenz: „Bildung – ein Menschenrecht“

04.10.2008, 10:00 Uhr - 04.10.2008, 18:00 Uhr

ver.di Bundesverwaltung, Paula-Thiede-Ufer 10, 10179 Berlin
Berlin
bundessekretaer@vdj.de

http://www.vdj.de/index.php?id=45,293,0,0,1,0&hashID=4b5fbaff5757113d920ada6537aa2a3dExterner Link

In zahlreichen deutschen, europäischen und internationalen Normen wird die existenzielle Bedeutung von Bildung für alle Menschen anerkannt. So findet sich das Recht auf Bildung und Bildungsgerechtigkeit in vielen Katalogen von Grundrechten bzw. Menschenrechten. Zahlreiche Untersuchungen zu den Bildungsstandards, nicht zuletzt die PISA Studien, unterstreichen nachdrücklich, dass zwischen den gesetzlichen Bestimmungen und der bildungspolitischen Realität erhebliche Diskrepanzen bestehen. Gleichzeitig hat auch die öffentliche Sensibilität für die wachsende Bedeutung von Bildung nicht nur für die Verteilung von Armut und Reichtum, sondern insbesondere für die Entwicklung und Stärkung der Demokratie sowie für die Zukunft der Menschheit zugenommen. Mit dieser Konferenz soll die Aufmerksamkeit insbesondere auf das Wechselverhältnis juristischer und politischer Aspekte des Rechts auf Bildung gelenkt werden: Das in jahrzehntelanger politischer Entwicklung durchgesetzte Normengerüst für mehr Bildungsgerechtigkeit; die bisherigen Anstrengungen, den Anspruch auf Bildung durchzusetzen; der Anspruch auf Chancengleichheit beim Zugang auf Bildung und die tatsächlich bestehende Ungleichheit; der Druck der neoliberalen Wirtschaftspolitik auf das Konzept der Chancengleichheit; die Europäisierung des Rechts und der Bildungspolitik und ihre Wirkung auf den Anspruch auf Bildung; auf die notwendigen bildungspolitischen Antworten auf Migration und Förderung ethnischer Minderheiten. Die Konferenz soll auch mehr Klarheit darüber schaffen, dass Bildungspolitik nicht in erster Linie neoliberalen Sachzwängen verpflichtet ist und die geltenden Rechtsnormen nicht nur rechtspolitisches Wunschdenken für mehr Bildungsgerechtigkeit enthalten. Es soll aber auch herausgearbeitet werden, in welchen Bereichen der Gesetzgeber tätig werden muss, damit die Rechtsprechung die bestehende Bildungsungerechtigkeit nicht noch weiter verstärkt.

mehr/weniger
Schlagwörter

BERLIN, BILDUNG, BILDUNG FUER ALLE, BILDUNGSPOLITIK, BILDUNGSZUGANG, GERECHTIGKEIT, GRUNDRECHTE, KONFERENZ, MENSCHENRECHTE, RECHT AUF BILDUNG,

Art der Veranstaltung Konferenz / Tagung / Fachtagung / Kolloquium / Kongress / Symposium
Veranstalter VDJ in Kooperation mit EJDM, attac, BdWi, GEW und ver.di
Kontaktadresse Vereinigung Demokratischer Juristinnen und Juristen e.V. (VDJ), Bundessekretariat, Ansprechpartner: Rechtsanwalt Christian Fraatz, Immanuelkirchstr. 3 – 4, 10405 Berlin; Tel.: (0 30) 44 67 67 23, Fax: (0 30) 44 67 92 20
E-Mail des Kontakts bundessekretaer@vdj.de
Beginn der Veranstaltung 04.10.2008, 10:00
Ende der Veranstaltung 04.10.2008, 18:00
Veranstaltungsstätte ver.di Bundesverwaltung, Paula-Thiede-Ufer 10, 10179 Berlin
Land der Bundesrepublik Deutschland Berlin
Staat Deutschland
Tagungssprache Deutsch; Englisch
Relevanz weltweit
Inhaltsbereich der Veranstaltung Wissenschaft/Bildungsforschung; Bildungspolitik/Bildungsverwaltung
Adressaten Hochschullehrer/innen / Forscher/-innen; Fachleute aus Bildungspolitik und -verwaltung
Aufgenommen am 29.07.2008
Zuletzt geändert am 29.09.2008

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)