Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

13. Europäische Jahrestagung der Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft (GMW08)

16.09.2008 - 18.09.2008

Donau-Universität Krems und IMC Fachhochschule Krems
Krems
info@gmw08.at

http://www.gmw08.at/Externer Link

Die 13. Europäische Jahrestagung der Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft (GMW08) thematisiert schwerpunktmäßig das Spannungsfeld, das aus aktuellen technologischen bzw. aus hochschul- und gesellschaftspolitischen Anforderungen an didaktische Konzepte in Lehre und Forschung an Hochschulen entsteht. Eine Auseinandersetzung mit der Open-Education-Bewegung, Web 2.0-Entwicklungen und Social Software bzw. mit bestehenden und bewährten e-Learning-Konzepten steht im Mittelpunkt der Diskussion. Thematisiert werden Möglichkeiten und Konzepte, aber auch Grenzen der Integration informeller Lernwege in formale Universitätsstrukturen, wie auch die Frage nach neuen Kompetenzen Lehrender und der Medienkompetenz Studierender gestellt wird. Es werden Chancen beleuchtet, die sich aus der freien Verfügbarkeit von Wissensressourcen ergeben, wie auch die Bedeutung von Web 2.0 für wissenschaftlich untermauerte didaktische Konzepte in das Zentrum der Betrachtung rückt. Den an den Schwerpunktthemen der GMW08 orientierten Tracks – z.B. Open Education, Neue Kompetenzen, e-Learning-Strategien und deren Adaptierung, Informelles Lernen – geben renommierte Key Notes den inhaltlichen Rahmen. Robin Mason (Open University, UK) wird sich mit der Bedeutung von Social Software für die Hochschullehre auseinandersetzen, Tom Reeves (University of Georgia, USA) spricht über didaktische Konzepte, Lernende des 21. Jahrhunderts anzusprechen. Die Podiumsdiskussion „Open Trends in Higher Education: Imperatives and Challenges“ bildet einen der Höhepunkte und zugleich den Abschluss der Konferenz. Die ExpertInnen auf dem Podium sind Brian Lamb (University of British Columbia), Rolf Schulmeister (Universität Hamburg) und Heike Wiesner (Fachhochschule der Wirtschaft Berlin). Die Tagung setzt in diesem Jahr verstärkt auf interaktive Formate und zielt im Besonderen darauf ab, Raum für inhaltliche Diskussion und fachlichen Austausch zwischen den TagungsteilnehmerInnen zu schaffen. Bereits im Rahmen der Pre-Conference werden die Tagungsschwerpunkte über ausgewählte Themen-Tische mit dem Ziel angesprochen, eine spezifische Problemstellung aus der Perspektive und unter Einbeziehung der Teilnehmenden zu erarbeiten. Im Rahmen der moderierten Postersession wird ein Format gewählt, das gezielt Interaktion und fachlichen Austausch anregen soll. Beim „Frühstück mit den Key-Note-Speakers“ können die TeilnehmerInnen in direkte Diskussion mit ExpertInnen treten. Die Konferenzpausen und das Mittagsbuffet werden im Bereich der AusstellerInnen und Medida-Prix 2008-FinalistInnen angeboten, um eine direkte Kontaktaufnahme und Gespräche zu erleichtern. Die GMW08 richtet sich an Lehrende, Forschende und EntscheidungsträgerInnen im Umfeld elektronisch unterstützter Lehre, die an neuesten Ergebnissen und Entwicklungen aus Forschung und Praxis interessiert sind.

mehr/weniger
Schlagwörter

BILDUNGSTECHNOLOGIE, EUROPA, EUROPAEISCHE DIMENSION, HOCHSCHULE, HOCHSCHULFORSCHUNG, HOCHSCHULLEHRE, JAHRESTAGUNG, KREMS, MEDIEN, NEUE MEDIEN, WISSENSCHAFT,

Art der Veranstaltung Konferenz / Tagung / Fachtagung / Kolloquium / Kongress / Symposium
Veranstalter Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft (GMW) in Kooperation mit der Donau- Universität Krems und der IMC Fachhochschule Krems
Kontaktadresse Tagungsbüro: Karin Kirchmayer, Donau-Universität Krems, Department für Interaktive Medien und Bildungstechnologien, Dr.-Karl-Dorrek-Str. 30, A-3500 Krems; Tel.: +43 (0)2732 893-2351, Fax: +43 (0)2732 893-4340
E-Mail des Kontakts info@gmw08.at
Beginn der Veranstaltung 16.09.2008, 00:00
Ende der Veranstaltung 18.09.2008, 00:00
Veranstaltungsstätte Donau-Universität Krems und IMC Fachhochschule Krems
Staat Österreich
Tagungssprache Deutsch; Englisch
Relevanz europaweit
Inhaltsbereich der Veranstaltung Hochschule; Wissenschaft/Bildungsforschung
Adressaten Hochschullehrer/innen / Forscher/-innen
Aufgenommen am 10.07.2008
Zuletzt geändert am 10.07.2008

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)