Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Seminar „Kommunale Bildungslandschaft – Wunsch oder Wirklichkeit?“

22.09.2008, 10:00 Uhr - 23.09.2008, 16:00 Uhr

Ernst-Reuter-Haus, Straße des 17. Juni 112, 10623 Berlin
Berlin
hackenberg@difu.de

http://www.difu.de/index.shtml?/seminare/seminarliste.phtmlExterner Link

Die umfassende Bildung junger Menschen ist unabdingbare Voraussetzung für die Zukunftsfähigkeit der Gesellschaft. Daher ist es wichtig, vor allem jene Fähigkeiten zu entwickeln, die es Menschen ermöglichen, auf der Basis eines profunden Wissens Leistungspotentiale zu entfalten, verantwortungsbewusst zu handeln, Konflikte zu lösen und soziale Beziehungen zu gestalten. Die intensive Vermittlung kultureller Bildungsinhalte ergänzt dabei das kognitive Lernen, fördert Kreativität und unterstützt soziale Integration. Internationale Vergleichsstudien wie PISA, TIMMS und IGLU haben hingegen gezeigt, dass in Deutschland dieser ganzheitliche bildungspolitische Ansatz bislang nur bedingt umgesetzt worden ist. Bei der Identifizierung und Beseitigung daraus resultierender Schwächen des Bildungssystems haben die Kommunen eine besonders verantwortungsvolle Rolle übernommen. Hier werden nicht nur die Grundlagen für die beruflichen Perspektiven und die gesellschaftliche Teilhabe eines jeden Einzelnen gelegt, die Schulen leisten auch einen wichtigen Beitrag zur Stadt- und Quartiersentwicklung. In den Städten und Stadtteilen befinden sich mit Kindertagesstädten, unterschiedlichen Schulformen, Kinder- und Jugendhäusern sowie Kultur- und Freizeiteinrichtungen meist alle Institutionen, die einen Bildungsauftrag erfüllen. Diese örtlichen Bildungs-, Betreuungs- und Erziehungsangebote unter Berücksichtigung sich verändernder gesellschaftlicher Rahmenbedingungen zu vernetzen und strukturiert aufeinander abzustimmen ist das vorrangige Ziel, das mit dem Aufbau kommunaler Bildungslandschaften verfolgt wird. Im Seminar sollen daher u. a. Antworten auf folgende Fragen erarbeitet werden: Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein, damit die für Bildung zuständigen städtischen Akteure bei der Entwicklung einer erstrebenswerten Lebensperspektive von Kindern und Jugendlichen im Rahmen der kommunalen Bildungslandschaften erfolgreich zusammenarbeiten können? Welche unterschiedlichen Ausgangsbedingungen zwischen städtischem und ländlichem Raum dabei besonders zu berücksichtigen? Wie können insbesondere Jugendhilfeplanung und Schulentwicklungsplanung mit der Sozial- und Stadtentwicklungsplanung abgestimmt werden, um über das Zusammenwirken von Schule und Jugendhilfe die Planung von Bildungsprozessen zu verbessern? Worauf ist bei der Entwicklung nachvollziehbarer Qualitätsstandards für die Bildungsberichterstattung zu achten? Zielgruppen: Mitglieder der Verwaltungsführung, Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Schule, Jugend, Soziales, Kultur, Stadtplanung, Stadtentwicklung und Finanzen sowie städtische Kinderbeauftragte und Ratsmitglieder. Um schriftliche Anmeldung zu diesem Seminar wird gebeten an: Rosa Hackenberg, Deutsches Institut für Urbanistik, Postfach 120321, 10593 Berlin.

mehr/weniger
Schlagwörter

BERLIN, BILDUNG, BILDUNGSPOLITIK, BILDUNGSVERWALTUNG, DEUTSCHES INSTITUT FUER URBANISTIK, KOMMUNALPOLITIK, KOMMUNALVERWALTUNG, KOMMUNE, LANDSCHAFT, SEMINAR, WIRKLICHKEIT, WUNSCH,

Art der Veranstaltung Arbeitsgruppe / Seminar
Veranstalter Deutsches Institut für Urbanistik (Difu)
Kontaktadresse Deutsches Institut für Urbanistik, Ansprechpartnerin: Rosa Hackenberg, Postfach 120321, 10593 Berlin; Tel.: (0 30) 39001-259, Fax: (0 30) 39001-268
E-Mail des Kontakts hackenberg@difu.de
Beginn der Veranstaltung 22.09.2008, 10:00
Ende der Veranstaltung 23.09.2008, 16:00
Veranstaltungsstätte Ernst-Reuter-Haus, Straße des 17. Juni 112, 10623 Berlin
Land der Bundesrepublik Deutschland Berlin
Staat Deutschland
Tagungssprache Deutsch
Relevanz bundesweit
Inhaltsbereich der Veranstaltung Bildungspolitik/Bildungsverwaltung
Adressaten Lehrer/-innen; Fachleute aus Bildungspolitik und -verwaltung; Sozialpädagogen/-pädagoginnen
Aufgenommen am 09.07.2008
Zuletzt geändert am 09.07.2008

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)