Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Präsentation der Fachhochschule Ingolstadt auf der regionalen Mittelstandmesse b2d

16.04.2008, 12:00 Uhr - 17.04.2008, 16:00 Uhr

M,O,C, M√ľnchen, Stand E 07, Halle 1, Lilienthalallee 40, 80939 M√ľnchen-Freimann
M√ľnchen
georg.overbeck@fh-ingolstadt.de

http://idw-online.de/pages/de/news253679Externer Link

Rankings wie das des Centrums f√ľr Hochschulentwicklung belegen die Attraktivit√§t eines Studiums an der Fachhochschule Ingolstadt. Rund 2.300 Studierende sind in den praxisorientierten und international ausgerichteten Studieng√§ngen eingeschrieben. Ob Ingenieurwesen, Wirtschaftswissenschaften oder Informatik, neben der reinen Lehre engagiert sich die Hochschule auch mit gro√üem Erfolg im Technologie- und Wissenstransfer. ¬ĄWir wollen die Messe nutzen, um eine unserer Hauptzielgruppen anzusprechen, n√§mlich mittelst√§ndische Unternehmen aus der Region¬ď, so Professor Christian Kr√§, Leiter des Instituts f√ľr Angewandte Forschung (IAF) der Fachhochschule Ingolstadt. Nicht allen Unternehmern sei bekannt, dass sie von der Forschungskompetenz der Hochschule ganz erheblich profitieren k√∂nnten. Innerhalb der letzten f√ľnf Jahre hat sich die Fachhochschule als eine der Top-Adressen f√ľr angewandte Forschung und Entwicklung in der Region etabliert. Rund 30 Wissenschaftler des IAF sind in vielen anwendungsrelevanten Forschungsfeldern aktiv, dazu geh√∂ren unter anderem Automatisierungstechnik, Automotive, Erneuerbare Energien, Marketing, Logistik oder Werkstoff- und Oberfl√§chentechnik. Letztes Jahr √ľberstieg das geldwerte Forschungsvolumen der Forschungsaktivit√§ten erstmals die 1,5 Mio. Euro Marke. Die Wirtschaft kann ihren Nutzen noch vergr√∂√üern, wenn sie dieses Potential fr√ľhzeitig und intensiv in ihre Strategie einbezieht, um gemeinsam mit der Fachhochschule Ingolstadt innovativ neue Produkte anzugehen. Nicht zuletzt profitierten Unternehmen hier regelm√§√üig vom Know-how der Hochschule bei der Einwerbung √∂ffentlicher Forschungsmittel, so Professor Kr√§. Auch im Bereich der Weiterbildung hat die FH etwas zu bieten. Mit ihren drei bestehenden berufsbegleitenden Masterstudieng√§ngen hat sie sich bereits einen Namen gemacht. Im Bereich numerische Simulation/CAE ist der englischsprachige Studiengang Applied Computational Mechanics mit dem Abschluss Master of Engineering angesiedelt, der sich in dieser Branche bereits hervorragend etabliert hat und in diesem Herbst bereits zum 4. Mal startet. Die MBA-Studieng√§nge ¬ĄIT-Management¬ď sowie ¬ĄPersonal- und Organisationsentwicklung¬ď vermitteln ebenfalls fundiertes und zielgruppengerechtes Know-how. Neben den Weiterbildungsstudieng√§ngen gibt es noch eine Vielzahl von Angeboten. Hervorzuheben sind die in K√ľrze startenden Weiterbildungsangebote mit Hochschulzertifikat. Teilnehmer erreichen zwar keinen akademischen Grad, wie den Bachelor- und Masterabschluss, erhalten jedoch nach erfolgreichem Bestehen international anerkannte ECTS-Leistungspunkte. Diese k√∂nnen m√∂glicherweise auf ein sp√§teres Studium angerechnet werden. Die b2d Mittelstandmesse wendet sich ausschlie√ülich an die regionalen Fachbesucher aus der Region. Mit dem Anspruch einer branchen√ľbergreifenden Vernetzung bietet sie auch den am Anfang der Innovationsketten stehenden forschungsaktiven Hochschulen eine ausgezeichnete Plattform. Nicht zuletzt thematisiert auch das Rahmenprogramm der Messe den Know-how-Transfer zwischen Hochschulen und Mittelstand.

mehr/weniger
Schlagwörter

FACHHOCHSCHULE, FACHMESSE, INGOLSTADT, MITTELSTAND, MUENCHEN, PRAESENTATION, STUDIENANGEBOT,

Art der Veranstaltung Ausstellung / Messe
Veranstalter Fachhochschule Ingolstadt
Kontaktadresse Ansprechpartner: Georg Overbeck, Forschungsreferent, Tel.: (08 41) 9348-262
E-Mail des Kontakts georg.overbeck@fh-ingolstadt.de
Beginn der Veranstaltung 16.04.2008, 12:00
Ende der Veranstaltung 17.04.2008, 16:00
Veranstaltungsst√§tte M,O,C, M√ľnchen, Stand E 07, Halle 1, Lilienthalallee 40, 80939 M√ľnchen-Freimann
Land der Bundesrepublik Deutschland Bayern
Staat Deutschland
Tagungssprache Deutsch
Relevanz regional
Inhaltsbereich der Veranstaltung Berufliche Bildung; Hochschule
Adressaten Allgemeine Öffentlichkeit; Fachleute aus Bildungspolitik und -verwaltung
Aufgenommen am 04.04.2008
Zuletzt geändert am 04.04.2008

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)