Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Die Förderung demokratischer Kompetenzen in der Berufsausbildung? Das stört doch nur und gehört nicht zum Ausbildungsplan

09.04.2008, 09:00 Uhr - 09.04.2008, 16:00 Uhr

Europäische Jugendbildungs- und Jugendbegegnungsstätte, Jenaer Str. 2/4, Raum Stockholm
Weimar
sandra.lassmann@jbhth.de

http://www.jbhth.de/jbh/data/demokratie.pdfExterner Link

Der Begriff der Schlüsselkompetenz hat sich in den letzten 20 Jahren zu einem der Leitbegriffe der beruflichen Ausbildung und beruflichen Qualifizierung entwickelt. Bei der Frage, welche Kompetenzen in der Arbeitswelt von morgen immer bedeutsamer werden, verweisen Fachwissenschaftler( innen) – aber ebenso die Personalverantwortlichen in Unternehmen – immer stärker auf Kompetenzen, die sich kurz mit „demokratische Kompetenzen“ umschreiben lassen. Die Arbeitswelt von heute – und die Arbeit unter den Bedingungen der Globalisierung setzen unter anderem voraus, dass Jugendliche in der Lage sind, • Konflikte und Differenzen am Ausbildungs- und Arbeitsplatz selbstkompetent zu regeln, • Unterschiedlichkeit und Vielfalt der Kolleg(inn)- en als Herausforderung und mögliche Bereicherung zu begreifen, • eigene Meinungen und Positionen zu entwickeln und sie produktiv in das gemeinsame Lernen in der Ausbildung einzubringen, • die Arbeitsgesellschaft und die Funktionsweise von Wirtschaft in ihren Wesenkernen zu verstehen, • sich couragiert gegen Ausgrenzung, Diffamierung oder etwa Mobbing im Betrieb einzusetzen und vieles mehr. Seminarziele Im Seminar werden zentrale demokratische Schlüsselkompetenzen für die Arbeitsgesellschaft vorgestellt, auf die Notwendigkeit einer verstärkten Integration in die Berufsausbildung hingewiesen und über konkrete Umsetzungsmöglichkeiten diskutiert. Inhalte Folgende Inhalte werden im Seminar thematisiert: • Was sind demokratische bzw. „politische“ Schlüsselkompetenzen? • Welche Bedeutung haben diese Kompetenzen im Kontext der beruflichen Ausbildung? • Welche Möglichkeiten einer integrativen Vermittlung dieser Kompetenzen gibt es im Rahmen der Berufsausbildung? • Welche Partner unterstützen Sie bei der Entwicklung spezifischer Vermittlungsansätze? Methoden Vortrag, Erfahrungsaustausch, Diskussion, Kleingruppenarbeit

mehr/weniger
Schlagwörter

Fortbildung, Ausbildung, Jugendarbeit, Demokratie, Kompetenz,

Veranstalter Jugendberufshilfe Thüringen e.V.
Kontaktadresse Linderbacher Weg 30, 99099 Erfurt
E-Mail des Kontakts sandra.lassmann@jbhth.de
Beginn der Veranstaltung 09.04.2008, 09:00
Ende der Veranstaltung 09.04.2008, 16:00
Veranstaltungsstätte Europäische Jugendbildungs- und Jugendbegegnungsstätte, Jenaer Str. 2/4, Raum Stockholm
Land der Bundesrepublik Deutschland Thüringen
Staat Deutschland
Tagungssprache Deutsch
Relevanz regional
Inhaltsbereich der Veranstaltung Allgemeinbildung; Sekundarstufe I; Sekundarstufe II; Sonderschule/Förderschule; Berufsschule; Berufliche Bildung; Jugendbildung; Soziale Arbeit/Sozialpädagogik
Adressaten Lehrer/-innen; Ausbilder/-innen; Weiterbildungsinteressierte; Sozialpädagogen/-pädagoginnen
Aufgenommen am 11.12.2007
Zuletzt geändert am 11.12.2007

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)