Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Vortrag „Sozialpsychologische Aspekte der Mutterschaft“ (Veranstaltung im Rahmen der Vorlesungsreihe „Alma Mater - Kind und Karriere“)

14.01.2008, 18:15 Uhr - 14.01.2008, 19:45 Uhr

Hauptgebäude der LMU, Geschwister-Scholl-Platz 1, Raum M 118, 80539 München
München
sekretariat.vinken@romanistik.uni-muenchen.de

http://www.idw-online.de/pages/de/news235478Externer Link

Die Universität wird oft als Alma Mater, als nährende Mutter bezeichnet, da sie im Idealfall ihre Studierenden mit Wissen und Bildung sättigt. Am Anfang war die Alma Mater allerdings entgegen ihres Namens eine rein männliche Veranstaltung. Frauen wurden auch in Deutschland erst sehr spät zum Studium zugelassen. Noch heute gibt es manche Hindernisse für Frauen auf dem Karriereweg - auch außerhalb der Universität. Frauen müssen sich vielfach zwischen einem erfüllten Berufsleben und Kindern entscheiden. Die Vorlesungsreihe „Alma Mater - Kind und Karriere“ an der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München beleuchtet aus unterschiedlichen Blickwinkeln diese gesamtgesellschaftliche Problematik. Die Vortragsserie wird von Professor Barbara Vinken, Institut für Romanische Philologie, veranstaltet und von der Münchener Universitätsgesellschaft unterstützt. Alle Vorträge finden jeweils montags um 18:15 Uhr im Hauptgebäude der LMU, Geschwister-Scholl-Platz 1, im Raum M 118 statt. Am 14. Januar 2008 hält Professor Monika Sieverding von der Universität Heidelberg den Vortrag „Sozialpsychologische Aspekte der Mutterschaft“. Sie geht von dem Befund aus, dass hierzulande nach wie vor eine ausgeprägte Mutter-Kind-Ideologie verbreitet sei, die die Berufstätigkeit von Müttern kleinerer Kinder verurteilt. Frauen stehen vor dem Dilemma, dass die Rollen der „guten Mutter“ und der „erfolgreichen berufstätigen Person“ in vielen sozialen Kontexten als inkompatibel gelten. Von daher verwundert es nicht, dass auf der einen Seite viele Frauen auf Berufstätigkeit oder beruflichen Erfolg, auf der anderen Seite immer mehr Frauen auf eigene Kinder verzichten. Mögliche Auswege aus diesem Dilemma will Professor Monika Sieverding aufzeigen.

mehr/weniger
Schlagwörter

ASPEKT, FRAU, HOCHSCHULE, KARRIERE, KIND, MUENCHEN, MUTTERSCHAFT, SOZIALPSYCHOLOGIE, SOZIALPSYCHOLOGISCHER FAKTOR, UNIVERSITAET, VERANSTALTUNGSREIHE, VORLESUNG, VORTRAG,

Veranstalter Prof. Barbara Vinken, Institut für Romanische Philologie an der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München
Kontaktadresse Ansprechpartnerin: Birgit Graumann, Institut für Romanische Philologie, Tel.: (0 89) 2180-3531
E-mail des Kontakts sekretariat.vinken@romanistik.uni-muenchen.de
Beginn der Veranstaltung 14.01.2008, 18:15
Ende der Veranstaltung 14.01.2008, 19:45
Veranstaltungsstätte Hauptgebäude der LMU, Geschwister-Scholl-Platz 1, Raum M 118, 80539 München
Land der Bundesrepublik Deutschland Bayern
Staat Deutschland
Tagungssprache Deutsch
Relevanz regional
Inhaltsbereich der Veranstaltung Hochschule
Adressaten Allgemeine Öffentlichkeit; Studierende; Hochschullehrer/innen / Forscher/-innen
Aufgenommen am 16.11.2007
Zuletzt geändert am 16.11.2007

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)