Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Rechtliche Aspekte und Fragen zur Sucht- und Drogenproblematik aus der Praxis

22.01.2008, 09:00 Uhr - 22.01.2008, 16:00 Uhr

Jugendberufshilfe Th√ľringen e.V., Raum 400, Linderbacher Weg 30, 99099 Erfurt
Erfurt
sandra.lassmann@jbhth.de

http://www.jbhth.de/jbh/data/drogenrecht.pdfExterner Link

Das Probieren illegaler Drogen geh√∂rt neben dem Konsum von Alkohol, Tabak und Medikamenten bei einem Teil der Jugendlichen zu den Rauscherlebnissen unserer Zeit. Dieser Realit√§t des Konsums psychoaktiver Substanzen k√∂nnen sich P√§dagog(inn)en der Jugendhilfe nicht verschlie√üen. Die Gesetzgebung in Bezug auf Drogen unterliegt immer wieder grundlegenden Ver√§nderungen und ist oftmals voller Widerspr√ľche. Juristisch regelt in Deutschland das Bet√§ubungsmittelgesetz (BtmG) den Umgang mit Drogen. Wesentlich ist dabei, dass der Anbau, Besitz, Handel und Verkehr mit illegalen Substanzen strafbar ist. Das Strafma√ü richtet sich unter anderem an der Menge und der Frage aus, ob andere Personen gef√§hrdet wurden. Eine wesentliche Rolle spielt auch der Aspekt, ob die Droge nur dem Eigenbedarf diente oder mit ihr gehandelt wurde. Seminarziele: Im Seminar wird Ihnen hinsichtlich der rechtlichen Aspekte versucht, Klarheit und Sicherheit √ľber den gesamten Bereich der Bet√§ubungsmittel zu verschaffen. Erst vor diesem Hintergrund lassen sich Fragen, wie sie im Alltag der Erziehungs- und Bildungsarbeit in Jugendhilfeeinrichtungen gestellt werden, hinreichend bearbeiten. Inhalte: mit ausf√ľhrlichen Infos zu folgenden Themen: ¬ē Bet√§ubungsmittelrecht ¬ē Strafbarkeit beim Gebrauch oder Verabreichen von Bet√§ubungsmitteln ¬ē allgemeine Straftatbest√§nde ¬ē Straffreiheit bei heranwachsenden Jugendlichen ¬ē Strafbarkeit der betreuenden P√§dagog(inn)en ¬ē M√∂glichkeiten der Beendigung des Strafverfahrens ¬ē Strafaussetzung zur Bew√§hrung / Therapie statt Strafe ¬ē Schweigepflicht, Sozialdatenschutz, Zeugnisverweigerungsrecht ¬ē aufsichtsrechtliche Aspekte Methoden: Kurzvortr√§ge, Teilnehmer(in)diskussionen Die Teilnehmer(innen) werden insbesondere aufgefordert, ihre spezifischen Erfahrungen und Probleme in Vorbereitung des Seminars zu √ľbermitteln, damit gemeinsam Strategien zur L√∂sung der Rechtsprobleme entwickelt werden k√∂nnen¬ī. Anmeldeschluss f√ľr diese Veranstaltung ist der 01.01.2008.

mehr/weniger
Schlagwörter

ASPEKT, BETAEUBUNGSMITTELGESETZ, DROGE, DROGENKONSUM, ERFURT, FRAGE, PRAXIS, RAUSCH, RECHT, SUCHT,

Veranstalter Angelika Kellner
Kontaktadresse Linderbacher Weg 30, 99099 Erfurt
E-Mail des Kontakts sandra.lassmann@jbhth.de
Beginn der Veranstaltung 22.01.2008, 09:00
Ende der Veranstaltung 22.01.2008, 16:00
Veranstaltungsst√§tte Jugendberufshilfe Th√ľringen e.V., Raum 400, Linderbacher Weg 30, 99099 Erfurt
Land der Bundesrepublik Deutschland Th√ľringen
Staat Deutschland
Tagungssprache Deutsch
Relevanz bundesweit
Inhaltsbereich der Veranstaltung Allgemeinbildung; Sekundarstufe I; Sekundarstufe II; Sonderschule/Förderschule; Berufsschule; Berufliche Bildung; Jugendbildung; Soziale Arbeit/Sozialpädagogik
Adressaten Lehrer/-innen; Ausbilder/-innen; Fr√ľhp√§dagogische Fachkr√§fte; Weiterbildungsinteressierte; Sozialp√§dagogen/-p√§dagoginnen
Aufgenommen am 14.11.2007
Zuletzt geändert am 14.11.2007

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)