Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Rechtliche Aspekte und Fragen zur Sucht- und Drogenproblematik aus der Praxis

22.01.2008, 09:00 Uhr - 22.01.2008, 16:00 Uhr

Jugendberufshilfe ThĂĽringen e.V., Raum 400, Linderbacher Weg 30, 99099 Erfurt
Erfurt
sandra.lassmann@jbhth.de

http://www.jbhth.de/jbh/data/drogenrecht.pdfExterner Link

Das Probieren illegaler Drogen gehört neben dem Konsum von Alkohol, Tabak und Medikamenten bei einem Teil der Jugendlichen zu den Rauscherlebnissen unserer Zeit. Dieser Realität des Konsums psychoaktiver Substanzen können sich Pädagog(inn)en der Jugendhilfe nicht verschließen. Die Gesetzgebung in Bezug auf Drogen unterliegt immer wieder grundlegenden Veränderungen und ist oftmals voller Widersprüche. Juristisch regelt in Deutschland das Betäubungsmittelgesetz (BtmG) den Umgang mit Drogen. Wesentlich ist dabei, dass der Anbau, Besitz, Handel und Verkehr mit illegalen Substanzen strafbar ist. Das Strafmaß richtet sich unter anderem an der Menge und der Frage aus, ob andere Personen gefährdet wurden. Eine wesentliche Rolle spielt auch der Aspekt, ob die Droge nur dem Eigenbedarf diente oder mit ihr gehandelt wurde. Seminarziele: Im Seminar wird Ihnen hinsichtlich der rechtlichen Aspekte versucht, Klarheit und Sicherheit über den gesamten Bereich der Betäubungsmittel zu verschaffen. Erst vor diesem Hintergrund lassen sich Fragen, wie sie im Alltag der Erziehungs- und Bildungsarbeit in Jugendhilfeeinrichtungen gestellt werden, hinreichend bearbeiten. Inhalte: mit ausführlichen Infos zu folgenden Themen: • Betäubungsmittelrecht • Strafbarkeit beim Gebrauch oder Verabreichen von Betäubungsmitteln • allgemeine Straftatbestände • Straffreiheit bei heranwachsenden Jugendlichen • Strafbarkeit der betreuenden Pädagog(inn)en • Möglichkeiten der Beendigung des Strafverfahrens • Strafaussetzung zur Bewährung / Therapie statt Strafe • Schweigepflicht, Sozialdatenschutz, Zeugnisverweigerungsrecht • aufsichtsrechtliche Aspekte Methoden: Kurzvorträge, Teilnehmer(in)diskussionen Die Teilnehmer(innen) werden insbesondere aufgefordert, ihre spezifischen Erfahrungen und Probleme in Vorbereitung des Seminars zu übermitteln, damit gemeinsam Strategien zur Lösung der Rechtsprobleme entwickelt werden können´. Anmeldeschluss für diese Veranstaltung ist der 01.01.2008.

mehr/weniger
Schlagwörter

ASPEKT, BETAEUBUNGSMITTELGESETZ, DROGE, DROGENKONSUM, ERFURT, FRAGE, PRAXIS, RAUSCH, RECHT, SUCHT,

Veranstalter Angelika Kellner
Kontaktadresse Linderbacher Weg 30, 99099 Erfurt
E-Mail des Kontakts sandra.lassmann@jbhth.de
Beginn der Veranstaltung 22.01.2008, 09:00
Ende der Veranstaltung 22.01.2008, 16:00
Veranstaltungsstätte Jugendberufshilfe Thüringen e.V., Raum 400, Linderbacher Weg 30, 99099 Erfurt
Land der Bundesrepublik Deutschland ThĂĽringen
Staat Deutschland
Tagungssprache Deutsch
Relevanz bundesweit
Inhaltsbereich der Veranstaltung Allgemeinbildung; Sekundarstufe I; Sekundarstufe II; Sonderschule/Förderschule; Berufsschule; Berufliche Bildung; Jugendbildung; Soziale Arbeit/Sozialpädagogik
Adressaten Lehrer/-innen; Ausbilder/-innen; Frühpädagogische Fachkräfte; Weiterbildungsinteressierte; Sozialpädagogen/-pädagoginnen
Aufgenommen am 14.11.2007
Zuletzt geändert am 14.11.2007

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)