Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Seminar „Werkzeuge zur Konfliktbearbeitung im internationalen Kontext II: Organisationen effektivieren, Aktionen planen und evaluieren“

09.11.2007, 11:00 Uhr - 11.11.2007, 13:00 Uhr

Arbeitnehmerzentrum Königswinter (AZK), Johannes-Albers-Allee 3, 53639 Königswinter
Königswinter
peth@forumzfd.de

http://Externer Link

Hintergrund: In vielen Teilen der Welt gibt es Menschen, die sich für Frieden, Menschenrechte und Gerechtigkeit einsetzen und mit großem Engagement versuchen, Veränderungen herbeizuführen. Dabei stellt sich immer wieder die Frage nach der tatsächlich erzielten Wirkung all dieser Aktivitäten. Seit Beginn der 1990er Jahre gibt es Forschungen über die Ergebnisse und Bedingungen von Friedensarbeit. Gleichzeitig wurden in Theorie und Praxis Werkzeuge entwickelt, die helfen sollen, Konflikte konstruktiv und effektiv zu bearbeiten. „Responding to Conflict“ (RTC), eine internationale Non-Profit-Organisation, die in Birmingham ansässig ist, entwickelte in der langjährigen Zusammenarbeit mit FriedensaktivistInnen und -organisationen und auf Grundlage von friedenswissenschaftlichen Theorien einen Zyklus von Methoden, Techniken und Werkzeugen, die sich in der Praxis vielfach bewährt haben. Sie unterstützen dabei effektiv und systematisch Konflikte von der lokalen bis hin zur internationalen Ebene zu verstehen und sie in konstruktiver Weise zu bearbeiten. Der Strategiezyklus umfasst fünf Phasen: I. Konflikte analysieren und verstehen; II. Die eigene Organisation oder Initiative effektivieren; III. Strategien entwickeln; IV. Aktionen planen und durchführen; V. Evaluieren. Das Seminar behandelt die Phasen II und IV und V. Nach einem kurzen einführendem Einblick in die Phase der Konfliktanalyse wird es in diesem Seminar zunächst darum gehen, sich der Rolle und Politik von Organisationen, in denen ich arbeite oder arbeiten möchte, im Zusammenhang der Konfliktbearbeitung bewusster zu werden und diese zu verstehen, damit sie letztlich besser zur Veränderung beitragen können. Anschließen wird sich ein kurzer Input zur Strategieentwicklung, um dann in die Phasen IV und V überzugehen und Schritte der Planung von Aktivitäten zur Konfliktbearbeitung wie auch Möglichkeiten der Evaluierung kennen zu lernen. Das Seminar beinhaltet die Vorstellung leicht verständlicher und anwendbarer Modelle und ihre exemplarische Anwendung anhand von Problemfeldern aus der eigenen Praxis der Teilnehmenden oder anhand vorgegebener Beispiele in Einzel- oder Kleingruppenarbeiten, die dann im Plenum präsentiert und kritisch ausgewertet werden. Ziel des Seminars ist es, Handlungsoptionen für die Erhöhung der Wirksamkeit von Organisationen und ihrer Aktionsplanungen und -durchführung im Sinne einer konstruktiven Konfliktbearbeitung bzw. –transformation zu gewinnen. Die Anmeldung zu diesem Seminar ist per PDF-Formular möglich. Bitte senden Sie das ausgefüllte Formular an Martin Peth, Akademie für Konflikttransformation, Wesselstr. 12, 53113 Bonn; Tel.: (02 28) 9814510, Fax: (02 28) 9814517; E-Mail: peth@forumzfd.de.

mehr/weniger
Schlagwörter

AKTION, EFFEKTIVITAET, EFFIZIENZSTEIGERUNG, EVALUATION, INTERNATIONALE ZUSAMMENARBEIT, INTERNATIONALER AUSTAUSCH, INTERNATIONALITAET, KOENIGSWINTER, KONFLIKTBEARBEITUNG, KONTEXT, ORGANISATION, ORGANISATIONSENTWICKLUNG, PLANUNG, SEMINAR, WERKZEUG,

Veranstalter Akademie für Konflikttransformation im Forum Ziviler Friedensdienst e.V.
Kontaktadresse Akademie für Konflikttransformation im Forum Ziviler Friedensdienst e.V., Projektleitung: Martin Peth, Wesselstr. 12, 53113 Bonn; Tel.: (02 28) 9 81 44 75, Fax: (02 28) 9 81 45 17
E-mail des Kontakts peth@forumzfd.de
Beginn der Veranstaltung 09.11.2007, 11:00
Ende der Veranstaltung 11.11.2007, 13:00
Veranstaltungsstätte Arbeitnehmerzentrum Königswinter (AZK), Johannes-Albers-Allee 3, 53639 Königswinter
Land der Bundesrepublik Deutschland Nordrhein-Westfalen
Staat Deutschland
Tagungssprache Deutsch
Relevanz weltweit
Inhaltsbereich der Veranstaltung Erwachsenenbildung/Weiterbildung
Adressaten Weiterbildungsinteressierte
Aufgenommen am 18.10.2007
Zuletzt geändert am 18.10.2007

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)