Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Tagung „Projektkultur und Zukunft des Lernens“

16.11.2007 - 17.11.2007

Oberstufen-Kolleg an der Universität Bielefeld, Universitätsstr. 23, 33615 Bielefeld
Bielefeld
tagung-projektkultur@projektdidaktik.de

http://www.projektdidaktik.de/Externer Link

Unsere Ausgangspunkte: Projekte und Projektunterricht gehören mittlerweile zum Alltag in vielen deutschen Schulen. In Richtlinien und Lehrplänen sind sie als selbstverständliche Unterrichtsform ausgewiesen. Umfangreiche Literatur liegt als Ratgeber und als Ergebnis wissenschaftlicher Forschung vor. In der Schulpraxis erfreuen sich Projekte hoher Wertschätzung. Kenner der Szene konstatieren im Blick auf die aktuelle Projektpraxis eine »Konsolidierung auf hohem Niveau«. Skeptiker sehen in den zentralen Prüfungen eine Gefahr für diese Unterrichtsform. Unsere Zielvorstellungen: 1. Gegen Skepsis und enttäuschte Hoffnungen: Auch mit dem Projektunterricht gelingt es nicht immer die Erwartungen in aktuellen Lehr-Lern-Zusammenhängen zu realisieren oder gegenwärtige Probleme der Schulentwicklung zu lösen. Lehrer und Schüler wenden sich dann enttäuscht von dieser besonderen Unterrichtsform ab. Doch im erlebten Nichtgelingen stecken oftmals Informationen, die künftig zu erfolgreicheren Wegen führen. 2. Gegen Standardisierung und reine Faktenorientierung: Die rasant vorangetriebene Standardisierung und Zentralisierung der Lehr- und Lerninhalte und die Verminderung an Schuljahren führen zu einer Verdichtung schulischen Lernens. Sie fokussieren den Unterricht auf die schnelle Übernahme von Faktenwissen, was immer weniger selbständig qualifizierendes, sozial erworbenes und in politischen Bezügen bewertendes Lernen zulässt. 3. Für die Förderung einer demokratischen Zivilgesellschaft in Deutschland: Angesichts der Forderung nach Effizienzsteigerung als Überlebensstrategie in globalen Zusammenhängen ist es gerade die Projektarbeit, aus der handlungsorientierte Impulse zur Schulgestaltung mit Erfolg versprechenden Zukunftsaussichten entwickelt werden können: durch die Mitplanung und Mitgestaltung, durch die Entwicklung von Selbständigkeit und die Übernahme von sozialer Verantwortung, durch praktische Teamfähigkeit, durch die Aneignung von Orientierungs- und Prozesswissen. Diese Zielvorstellungen sind fundamentale Bestandteile einer zukunftsfähigen, demokratischen Gesellschaft und ihrer Wirtschaft. Referate aus Wirtschaft, Politik und Bildung sollen die Tagung anregen. Die Arbeitsgruppen sollen das Tagungsthema zu praxisnahen Überlegungen für eine zukunftsfähige Projektkultur führen. Die Anmeldung zu dieser Tagung ist per PDF-Formular möglich. Bitte senden Sie das ausgefüllte Formular an die oben angegebene Kontaktadresse.

mehr/weniger
Schlagwörter

BIELEFELD, KULTUR, LERNEN, OBERSTUFENKOLLEG, PROJEKT, PROJEKTFORSCHUNG, PROJEKTLERNEN, PROJEKTORIENTIERTES LERNEN, TAGUNG, ZUKUNFT,

Veranstalter Verein für Projektdidaktik e.V.
Kontaktadresse Oberstufen-Kolleg an der Universität Bielefeld, Postfach 100131, 33101 Bielefeld; Fax: (05 21) 1062967
E-Mail des Kontakts tagung-projektkultur@projektdidaktik.de
Beginn der Veranstaltung 16.11.2007, 00:00
Ende der Veranstaltung 17.11.2007, 00:00
Veranstaltungsstätte Oberstufen-Kolleg an der Universität Bielefeld, Universitätsstr. 23, 33615 Bielefeld
Land der Bundesrepublik Deutschland Nordrhein-Westfalen
Staat Deutschland
Tagungssprache Deutsch
Relevanz bundesweit
Inhaltsbereich der Veranstaltung Primarstufe; Sekundarstufe I; Sekundarstufe II; Sonderschule/Förderschule; Berufsschule; Hochschule; Wissenschaft/Bildungsforschung; Bildungspolitik/Bildungsverwaltung
Adressaten Lehrer/-innen; Studierende; Ausbilder/-innen; Hochschullehrer/innen / Forscher/-innen; Fachleute aus Bildungspolitik und -verwaltung
Aufgenommen am 04.10.2007
Zuletzt geändert am 04.10.2007

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)