Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

DIPF präsentiert Forschungen und Online-Portale zu Bildung und Leseförderung auf der Frankfurter Buchmesse

10.10.2007 - 14.10.2007

Messegelände/Buchmesse Frankfurt, Halle 3.1, Stand Nr. L110
Frankfurt am Main
graudenz@dipf.de

http://www.dipf.de/aktuelles/presse.htmExterner Link

Info-Stand im Rahmen der „Gemeinschaftspräsentation Bildung“ Zum zweiten Mal ist das Deutsche Institut für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF) auf der Frankfurter Buchmesse vom 10. bis 14. Oktober 2007, Halle 3.1, Stand Nr. L110 im Rahmen der Gemeinschaftspräsentation Bildung vertreten. Es präsentiert Publikationen, Projekte und Fachinformationen zu Bildung und Leseförderung. Angelehnt an die Themenstellungen des Kongresses „Lernende Gesellschaft“, der am Samstag, den 13. Oktober 2007 stattfindet, präsentiert sich das DIPF zu den Themenschwerpunkten „Elementarbildung“ mit Informationen des Deutschen Bildungsservers zu Pädagogischer Praxis und Leseförderung, mit Ergebnissen aus den Forschungsprojekten „Deutsch Englisch Schülerleistungen International“ (DESI) und dem Projekt „Europäische Itembank zum Referenzrahmen für Sprachen“ zum Themenschwerpunkt „Sprachförderung / Bilingualität / Mehrsprachigkeit“ (EBAFLS). Im Rahmen des Schwerpunkts „Mediale Erziehung“ steht neben den einschlägigen Informationsangeboten des Deutschen Bildungsservers (www.bildungsserver.de) das Informationssystem Medienpädagogik ISM mit seinen Datenbanken im Mittelpunkt. Zum Thema „Lebenslanges Lernen“ präsentiert das DIPF Informationen aus insgesamt drei Projekten bzw. Online-Angeboten: Beim Deutschen Bildungsserver ist im Themenbereich Erwachsenenbildung ein eigenes Kapitel zu „Lebenslanges Lernen LLL“ zusammengestellt, das InfoWeb Weiterbildung hilft bei der Suche nach passenden Fortbildungsangeboten - regional und überregional, und der Profil Pass, ein gemeinsames Projekt von DIE, DIPF und dem Ministerium für Bildung, Kultur und Wissenschaft des Saarlands, stellt ein System zur Ermittlung und Dokumentation individueller Kompetenzen vor. Ein weiterer Schwerpunkt ist das Portal Lesen in Deutschland. Mit wöchentlichen Berichten, Interviews, Meldungen oder Reportagen informiert es zur Lesekultur in Deutschland. Dabei nehmen Aktionen und Initiativen in den Ländern einen besonderen Stellenwert ein. Herausgeber des Leseportals ist das DIPF, redaktionell kooperiert das Portal mit dem Deutschen Bildungsserver.

mehr/weniger
Schlagwörter

BILDUNG, BUCHMESSE, DEUTSCHES INSTITUT FUER INTERNATIONALE PAEDAGOGISCHE FORSCHUNG, FORSCHUNG, FRANKFURT AM MAIN, INFORMATION, INFORMATIONSANGEBOT, INTERNETPORTAL, LESEFOERDERUNG, ONLINE, PRAESENTATION,

Veranstalter Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF)
Kontaktadresse Ansprechpartnerinnen: Dr. Ines Graudenz (Ă–ffentlichkeitsarbeit des DIPF), Tel.: (0 69) 24708-128 und Christine Schumann, Informationszentrum (IZ) Bildung, Tel.: (0 69) 24708-314
E-mail des Kontakts graudenz@dipf.de
Beginn der Veranstaltung 10.10.2007, 00:00
Ende der Veranstaltung 14.10.2007, 00:00
Veranstaltungsstätte Messegelände/Buchmesse Frankfurt, Halle 3.1, Stand Nr. L110
Land der Bundesrepublik Deutschland Hessen
Staat Deutschland
Tagungssprache Deutsch
Relevanz bundesweit
Inhaltsbereich der Veranstaltung Allgemeinbildung; Kindertageseinrichtungen; Vorschule; Primarstufe; Sekundarstufe I; Sekundarstufe II; Berufliche Bildung; Erwachsenenbildung/Weiterbildung; Wissenschaft/Bildungsforschung
Adressaten Allgemeine Öffentlichkeit; Eltern; Schüler/-innen; Lehrer/-innen; Studierende; Ausbilder/-innen; Hochschullehrer/innen / Forscher/-innen; Bibliotheks- und Dokumentationsfachkräfte; Lehrerbildner/-innen; Fachleute aus Bildungspolitik und -verwaltung; FrĂĽhpädagogische Fachkräfte; Erwachsenenbildner/-innen; Behindertenpädagogen/-pädagoginnen; Auszubildende; Weiterbildungsinteressierte; Sozialpädagogen/-pädagoginnen
Aufgenommen am 25.09.2007
Zuletzt geändert am 25.09.2007

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)