Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Symposium ``Brauchen Kinder Krimis?``

19.10.2007, 11:00 Uhr - 19.10.2007, 18:00 Uhr

Deutsche Kinemathek
Berlin
jjockenhoevel@deutsche-kinemathek.de

http://osiris22.pi-consult.de/view.php3?show=5300001770723Externer Link

Das Symposium l√§dt Produzenten, Drehbuchautoren, Regisseure, Redakteure, Wissenschaftler und interessierte Personen ein, √ľber den Wert und Nutzen von Kinderkrimis im Fernsehen zu diskutieren. Bereits 1928 begr√ľndete Erich K√§stner mit ¬ĄEmil und die Detektive¬ď eine Tradition von Krimis, in denen Kinder Verbrechen aufdecken und T√§ter √ľberf√ľhren. Astrid Lindgren (¬ĄKalle Blomquist¬ď) und Enid Blyton (¬ĄF√ľnf Freunde¬ď) haben das Genre in den 40er und 50er Jahren weitergef√ľhrt und ausdifferenziert. Heute ermitteln ganz selbstverst√§ndlich Kinderdetektive im seriellen Fernsehprogramm, so die PFEFFERK√ĖRNER, DETEKTIV CONAN oder B.A.R.Z.. Eine der beliebtesten Zeichentrickserien bei Kindern ist KIM POSSIBLE, eine Agentin, die rasant und, wenn es sein muss, gewaltsam die Welt von kriminellen Individuen befreit. Auch die TOTALLY SPIES oder die POWERPUFF GIRLS fackeln nicht lange herum, wenn sie ein Unrecht entdecken. Zum Repertoire des heutigen Fernsehprogramms geh√∂rt au√üerdem das von Ki.Ka 2005 entwickelte Kinderkrimiformat: KRIMI.DE, eine Reihe, die kinder- und jugendrelevante Themen aufgreift und dem TATORT in seiner Struktur sehr √§hnlich ist. Bei der Vielzahl von Kinderkrimi-Angeboten, die zunehmend auch ihren Platz im Kino finden (TKKG, DIE DREI ??? oder EIN FALL F√úR FREUNDE) und gemessen an deren Beliebtheit stellt sich die Frage: Was fasziniert Kinder an den Geschichten um Verbrecher und Ermittler? Und: welche Funktion haben sie in der (Medien-)Sozialisation? Hierzu wird das Symposium versuchen, Antworten zu finden. Referenten sind unter anderem: Gert K. M√ľntefering (Erfinder SENDUNG MIT DER MAUS, Mitbegr√ľnder des Kinderkanals Ki.Ka), Kerstin Ramcke (Produzentin Studio Hamburg, u.a. DIE PFEFFERK√ĖRNER) und Tina Sicker (Redakteurin, KRIMI.DE, Ki.Ka) 19. Oktober 2007, 11.00 ¬Ė 18.00 Uhr Deutsche Kinemathek ¬Ė Museum f√ľr Film und Fernsehen Potsdamer Stra√üe 2 10785 Berlin Das Symposium ist eine Veranstaltung der Deutschen Kinemathek ¬Ė Museum f√ľr Film und Fernsehen im Rahmen der Ausstellung ¬ĄAuf heissen Spuren¬Ö Meisterdetektive im Museum¬ď. Nur nach Voranmeldung. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldungen erbeten.

mehr/weniger
Schlagwörter

Medien, Fernsehen, Kind, Psychologie, Fachkongress, Krimi, Gewalt,,

Veranstalter Deutsche Kinemathek - Museum f√ľr Film und Fernsehen
Kontaktadresse Potsdamer Straße 2, 10785 Berlin
E-Mail des Kontakts jjockenhoevel@deutsche-kinemathek.de
Beginn der Veranstaltung 19.10.2007, 11:00
Ende der Veranstaltung 19.10.2007, 18:00
Veranstaltungsstätte Deutsche Kinemathek
Land der Bundesrepublik Deutschland Berlin
Staat Deutschland
Tagungssprache Deutsch
Relevanz bundesweit
Inhaltsbereich der Veranstaltung Allgemeinbildung; Kindertageseinrichtungen; Vorschule; Wissenschaft/Bildungsforschung
Adressaten Allgemeine Öffentlichkeit; Eltern; Lehrer/-innen; Hochschullehrer/innen / Forscher/-innen; Fr√ľhp√§dagogische Fachkr√§fte
Aufgenommen am 11.09.2007
Zuletzt geändert am 11.09.2007

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)