Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Fachtagung „Antidiskriminierungsarbeit: aktueller Stand, Perspektiven und methodische Ansätze“

15.10.2007, 10:00 Uhr - 16.10.2007, 16:00 Uhr

Vertretung des Saarlandes beim Bund, In den Ministergärten 4, 10117 Berlin
Berlin
info@jugendkampagne.de

http://www.jugendkampagne.de/index.php?m=20&id=284Externer Link

Die europäische Jugendkampagne „alle anders – alle gleich“ für Menschenrechte, Vielfalt und Partizipation nähert sich dem Abschluss. Ziel war und ist es, Jugendliche zu motivieren, in eigenen Projekten gegen Diskriminierung, sei es aufgrund von Geschlecht, Alter, Herkunft, Religion, körperlicher Beeinträchtigung, sexueller Orientierung oder anderer Diskriminierungen aktiv zu werden. Die Veranstaltung möchte den Rückblick auf die Jugendkampagne in den Jahren 2006 und 2007 zum Anlass nehmen, um eine nachhaltige Verankerung von Ansätzen der Antidiskriminierungsarbeit in der Jugendbildungs- und Verbandsarbeit zu diskutieren und voranzutreiben. Dies soll in Form einer kombinierten Fachtagung zum Thema Antidiskriminierung mit anschließender methodischer Fortbildung geleistet werden. Ergebnisse und exemplarische Projekte der Jugendkampagne werden vorgestellt und durch die Kampagne aufgeworfene Themen diskutiert. Das Anliegen der europäischen Jugendkampagne des Europarates, horizontal alle Diskriminierungsmerkmale zu thematisieren geht nicht nur mit dem Jahr der Chancengleichheit, sondern auch mit der verspäteten Umsetzung der lange diskutierten EU- Antidiskriminierungsrichtlinie in Deutschland einher. Fachinteressierten und Akteur/inn/en aus dem Bereich der Menschenrechts- und Antidiskriminierungsarbeit soll mit dieser Veranstaltung die Möglichkeit zur Diskussion über die Bedeutung des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes für die Jugendarbeit und zum Austausch über aktuelle Fragen und Herausforderungen der Antidiskriminierungsarbeit geboten werden. Thematisiert wird u. a., was die neu eingerichtete Antidiskriminierungsstelle des Bundes leisten kann und in wiefern dieses Thema in der Jugendpolitik aufgegriffen wird. Haupt- und Ehrenamtliche der Jugendarbeit können einen tieferen Einblick in das Thema erhalten und verschiedene Ansätze kennen lernen, die Teil des Spektrums einer Pädagogik gegen Diskriminierung sind. Welche Möglichkeiten gibt es, allen Diskriminierungsmerkmalen in der eigenen Arbeit methodisch, praktisch und strukturell gerecht zu werden? Um Anmeldung zur Fachtagung wird bis zum 28.09.2007 gebeten. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.

mehr/weniger
Schlagwörter

AKTUALITAET, ANTIDISKRIMINIERUNG, ANTIDISKRIMINIERUNGSMASSNAHME, BERLIN, FACHTAGUNG, FORTBILDUNG, INTERNATIONALE JUGENDARBEIT, KAMPAGNE, METHODE, PERSPEKTIVE,

Veranstalter Deutsches Nationalkomitee für internationale Jugendarbeit (DNK) c/o Deutscher Bundesjugendring (DBJR)
Kontaktadresse Deutsches Nationalkomitee für internationale Jugendarbeit (DNK) c/o Deutscher Bundesjugendring (DBJR), Mühlendamm 3, 10178 Berlin; Tel.: (0 30) 400 40 400, Fax: (0 30) 400 40 422
E-Mail des Kontakts info@jugendkampagne.de
Beginn der Veranstaltung 15.10.2007, 10:00
Ende der Veranstaltung 16.10.2007, 16:00
Veranstaltungsstätte Vertretung des Saarlandes beim Bund, In den Ministergärten 4, 10117 Berlin
Land der Bundesrepublik Deutschland Berlin
Staat Deutschland
Tagungssprache Deutsch
Relevanz europaweit
Inhaltsbereich der Veranstaltung Jugendbildung
Adressaten Allgemeine Öffentlichkeit; Frühpädagogische Fachkräfte; Sozialpädagogen/-pädagoginnen
Aufgenommen am 05.09.2007
Zuletzt geändert am 05.09.2007

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)