Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Thematische Kurz-Fachtagung „Gewalt im Film: Formen – Wirkungen – Analysen“

14.09.2007, 14:00 Uhr - 14.09.2007, 18:00 Uhr

Filmpalette, Lübecker Str. 15, 50668 Köln
Köln
tagung@film-kultur.de

http://www.film-kultur.de/Externer Link

Bernhard André (Referent und Autor des IKF), präsentiert und diskutiert den eindringlichen und oscar-nominierten schwedischen Spielfilm „Evil“ (Schweden 2003, Mikael Håfström). Der Film beruht auf dem autobiografischen Bestseller-Roman des schwedischen Autors Jan Guillou. Der Film, der in voller Länge gezeigt wird (107 Min.), erzählt die Geschichte von Erik, einem Schüler, der sich mit der Gewalt an seiner Schule auseinandersetzen muss. Der Film wurde vom IKF bei zahlreichen Schulveranstaltungen und Lehrerfortbildungen eingesetzt. Michael M. Kleinschmidt (IKF) stellt die Erfahrungen vor und weist auf thematische und curriculare Anknüpfungspunkte des hervorragend für die Bildungs- und Präventionsarbeit geeigneten Films hin. Bernhard André und Regisseur Johannes F. Sievert (Absolvent der ifs Köln) präsentieren und diskutieren den Kurzfilm „KomA“ (Deutschland 2006, Johannes F. Sievert). Der filmsprachlich brillant aufgelöste Kurzfilm (10 Min.) erzählt von einem jugendlichen Amokläufer und liefert alle formalen Momente zur Analyse der modernen Ästhetik von Gewaltdarstellungen. Die Analyse von „Koma“ berührt die wesentlichen Momente der filmkompetenten Auseinandersetzung mit Gewalt im Film. Mit dem Kurzfilm „KomA“ startet die IKF-Kurzfilm-Edition (mit dem Recht zur nicht gewerblichen öffentlichen Vorführung), die neben den Kurzfilmen (auf DVD) viele weitere Materialien auf einer CD-ROM enthält, darunter das pädagogische Begleitmaterial des IKF mit praktischen Anregungen für den Unterricht und Erwachsenenbildung sowie weiteres Bonus-Material (u. a. Drehbuch und Auflösung, Storyboard-Auszüge). Die Tagung wird moderiert von Horst Walther (IKF). Die Anmeldung zu dieser Kurz-Fachtagung ist per pdf-Formular möglich. Bitte senden Sie das ausgefüllte Formular an die oben angegebene Kontaktadresse. Anmeldeschluss ist der 07.09.2007. Die Kosten für die Teilnahme an dieser Veranstaltung betragen 20,00 €.

mehr/weniger
Schlagwörter

ANALYSE, FACHTAGUNG, FILM, FILMANALYSE, FILMDIDAKTIK, FORM, GEWALT, GEWALTDARSTELLUNG, KINO, KOELN, MEDIENKOMPETENZ, MEDIENWIRKUNG, WIRKUNG,

Veranstalter Institut für Kino und Filmkultur e.V. (IKF)
Kontaktadresse Institut für Kino und Filmkultur, Mauritiussteinweg 86-88, 50676 Köln; Tel.: (02 21) 3974850, Fax: (02 21) 3974865
E-Mail des Kontakts tagung@film-kultur.de
Beginn der Veranstaltung 14.09.2007, 14:00
Ende der Veranstaltung 14.09.2007, 18:00
Veranstaltungsstätte Filmpalette, Lübecker Str. 15, 50668 Köln
Land der Bundesrepublik Deutschland Nordrhein-Westfalen
Staat Deutschland
Tagungssprache Deutsch
Relevanz regional
Inhaltsbereich der Veranstaltung Erwachsenenbildung/Weiterbildung
Adressaten Lehrer/-innen; Frühpädagogische Fachkräfte; Weiterbildungsinteressierte; Sozialpädagogen/-pädagoginnen
Aufgenommen am 14.08.2007
Zuletzt geändert am 14.08.2007

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)