Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

ExpertInnenworkshop des BMBF-Projekts „MOSAIK-Transfer“: „Berufliche Benachteiligtenförderung: Teilzeitberufsausbildung für junge Mütter und Vernetzungsstrukturen“

10.08.2007, 09:00 Uhr - 10.08.2007, 14:30 Uhr

Alexander von Humboldt-Haus (Gästehaus der Universität Gießen), Rathenaustr. 24 A, 35394 Gießen
Gießen
Ilka.Benner@erziehung.uni-giessen.de

http://idw-online.de/pages/de/news220891Externer Link

Die Förderangebote für junge Mütter und ihre Kinder sollen künftig in der Region besser vernetzt werden. Mit diesem Ziel lädt das Projekt „MOSAIK-Transfer“ Akteure und Entscheidungsträger aus Beratung, Berufsbildung, Jugendberufshilfe, Kinderbetreuung, Politik, Wirtschaft, Verwaltung und Wissenschaft am 10.08.2007 zu einem fachlichen Austausch ein. Die Veranstaltung findet im Rahmen des Projekts MOSAIK-Transfer: „Kompetenzentwicklung für (junge) Mütter. Kooperation von Beratung, Ausbildung und Beruf“ statt. Das an der Justus-Liebig-Universität Gießen angesiedelte und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Programm „Kompetenzen fördern. Berufliche Qualifizierung für Zielgruppen mit besonderem Förderbedarf“ geförderte Projekt ist gegenwärtig mit dem bundesweiten sowie regionalen Transfer von Vernetzungskonzepten für ein Übergangsmanagement Schule-Beruf befasst. Aufgrund zahlreicher Anfragen aus der Region Gießen und Mittelhessen wurde deutlich, dass ein großes Interesse an fachlichem und bildungspolitischem Austausch besteht. Der Workshop greift dieses Interesse auf und bietet eine Plattform zum Theorie-Praxis-Transfer. Zur Vorbereitung des fachlichen Austauschs werden im Workshop Projektergebnisse und Vernetzungsstrukturen vorgestellt. Hierzu werden ausgewählte Produkte aus dem Forschungsprojekt MOSAIK präsentiert sowie Bezüge zur Qualifizierung im Segment der personenbezogenen Dienstleistungsberufe am Beispiel des Projekts BertHa – „Kompetenzentwicklung für Haushaltsnahe Dienstleistungen“ (ebenfalls an der Professur für Berufspädagogik angesiedelt) hergestellt. Des Weiteren werden Perspektiven zur Situation von Müttern mit Behinderung und sonderpädagogische Handlungsbedarfe aufgezeigt, die mit berufspädagogischen Perspektiven verbunden werden. Im zweiten Teil werden Befunde regionaler Akteure zur aktuellen Situation benachteiligter Zielgruppen und junger Mütter in Mittelhessen dargestellt. Mit dem anschließenden Roundtable sollen - unter Beteiligung aller anwesenden Expertinnen und Experten - Perspektiven für die Erarbeitung einer regionalen Förderstruktur für benachteiligte Zielgruppen und junge Mütter ausgelotet werden. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, den begonnenen Theorie-Praxis-Austausch durch weiterführende Gespräche zu intensivieren. Die Veranstaltung dauert von 09:00 Uhr bis 14:30 Uhr - mit anschließendem Imbiss und Sektempfang.

mehr/weniger
Schlagwörter

BENACHTEILIGTENFOERDERUNG, BERUFSAUSBILDUNG, BUNDESMINISTERIUM FUER BILDUNG UND FORSCHUNG, EXPERTE, GIESSEN, JUNGE MUTTER, PROJEKT, STRUKTUR, TEILZEITBESCHAEFTIGUNG, VERNETZUNG, WORKSHOP,

Veranstalter Projekt MOSAIK-Transfer „Kompetenzentwicklung für (junge) Mütter. Kooperation von Beratung, Ausbildung und Beruf“
Kontaktadresse Professur für Berufspädagogik/Didaktik der Arbeitslehre, Ansprechpartnerinnen: Prof. Dr. Marianne Friese, Dipl.Päd. Eva Anslinger, Dipl.Päd. Ilka Benner, Karl-Glöckner-Str. 21 B, 35394 Gießen; Tel.: (06 41) 99-24031/36, Fax: (06 41) 99-24039
E-Mail des Kontakts Ilka.Benner@erziehung.uni-giessen.de
Beginn der Veranstaltung 10.08.2007, 09:00
Ende der Veranstaltung 10.08.2007, 14:30
Veranstaltungsstätte Alexander von Humboldt-Haus (Gästehaus der Universität Gießen), Rathenaustr. 24 A, 35394 Gießen
Land der Bundesrepublik Deutschland Hessen
Staat Deutschland
Tagungssprache Deutsch
Relevanz regional
Inhaltsbereich der Veranstaltung Berufliche Bildung; Hochschule; Wissenschaft/Bildungsforschung; Bildungspolitik/Bildungsverwaltung
Adressaten Lehrer/-innen; Ausbilder/-innen; Hochschullehrer/innen / Forscher/-innen; Fachleute aus Bildungspolitik und -verwaltung; Frühpädagogische Fachkräfte; Sozialpädagogen/-pädagoginnen
Aufgenommen am 03.08.2007
Zuletzt geändert am 03.08.2007

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)