Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Seminar „Tötungsdelikte und schwere Gewalt durch Intimpartner - Prävention und Fallmanagement“

06.12.2007, 10:00 Uhr - 07.12.2007, 16:30 Uhr

Bildungsstätte des Landessportbundes Hessen, Otto-Fleck-Schneise 4, 60529 Frankfurt am Main
Frankfurt am Main
info@institut-psychologie-sicherheit.de

http://www.institut-psychologie-sicherheit.de/index.php?article_id=148Externer Link

Lassen sich Warnsignale identifizieren, ob ein Mann seine Partnerin, die sich von ihm getrennt hat, möglicherweise attackieren oder vielleicht sogar töten wird? Die Antwort lautet ja, denn fast immer setzt im Vorfeld eine erkennbare verhängnisvolle Dynamik ein. Es ist dabei nicht klar, wo die Eskalationsspirale enden wird, ob in einem Angriff gegen den einst geliebten Menschen, im Selbstmord oder auch in der Möglichkeit, dass die gefährlichen Klippen doch noch unbeschadet umschifft werden. Tatsächlich lässt sich kein einheitliches Profil eines solchen Täters entwickeln. Vielmehr zeichnen sich verschiedene Wege zur schweren Gewalt ab, die sich durch „Rote Flaggen“ im Verhalten und in der Kommunikation erkennen lassen. Ziel des Ansatzes des Bedrohungsmanagements ist es nun, solche Warnsignale zu erkennen und potenziell negativen Entwicklungen gegenzusteuern, so dass es gar nicht zu einer eventuell tödlichen Eskalation kommt. Hierbei kommt vor allem einer Verhaltensberatung der betroffenen Frau eine Schlüsselrolle zu. Weitere Interventionsschritte, wie eine Anzeige oder ein Ansprechen seitens der Polizei oder seitens anderer Stellen, müssen je nach Einzelfall ausgewählt und durchgeführt werden. Referent: Dr. Jens Hoffmann, Institut Psychologie & Sicherheit Die Anmeldung zu diesem Seminar ist per pdf-Formular möglich. Bitte senden Sie das ausgefüllte Formular an die oben angegebene Kontaktadresse.

mehr/weniger
Schlagwörter

FRANKFURT AM MAIN, GEWALT, INTIMITAET, PARTNER, PRAEVENTION, SEMINAR, TOETUNGSDELIKT,

Veranstalter Institut Psychologie & Sicherheit
Kontaktadresse Institut Psychologie & Sicherheit, Postfach 100 862, 63705 Aschaffenburg; Fax: (0 60 21) 439 50 64
E-mail des Kontakts info@institut-psychologie-sicherheit.de
Beginn der Veranstaltung 06.12.2007, 10:00
Ende der Veranstaltung 07.12.2007, 16:30
Veranstaltungsstätte Bildungsstätte des Landessportbundes Hessen, Otto-Fleck-Schneise 4, 60529 Frankfurt am Main
Land der Bundesrepublik Deutschland Hessen
Staat Deutschland
Tagungssprache Deutsch
Relevanz bundesweit
Inhaltsbereich der Veranstaltung Berufliche Bildung; Soziale Arbeit/Sozialpädagogik
Adressaten Sozialpädagogen/-pädagoginnen
Aufgenommen am 02.08.2007
Zuletzt geändert am 02.08.2007

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)