Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

3. Promovierendentage zur deutschen Zeitgeschichte nach 1945. Methoden, Inhalte und Techniken im Umgang mit `Streitgeschichte`

19.07.2007, 12:00 Uhr - 22.07.2007, 13:00 Uhr

LEUCOREA, Stiftung des öffentlichen Rechts an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Collegienstr. 62, 06886 Lutherstadt Wittenberg
Wittenberg
institut@hof.uni-halle.de

http://idw-online.de/pages/de/news217987Externer Link

Diese Veranstaltung richtet sich an Promovierende, die sich mit der Geschichte der SBZ/DDR im Rahmen einer gesamtdeutschen bzw. ostmitteleuropäischen Perspektive befassen. Für kurzentschlossene DoktorandInnen sind noch Plätze frei (Deadline: 12.07.2007). Inhaltlich stellt die Arbeitstagung Geschichte, die noch `qualmt`, in den Vordergrund: Diskussionen über die deutsche Zeitgeschichte nach 1945 werden verknüpft mit der Vermittlung von Methoden, Strategien und Techniken, die für die Promotionsphase unerlässlich sind. Gleichzeitig soll wie in den vergangenen Jahren die Netzwerkbildung der teilnehmenden Doktoranden gefördert werden, die zumeist in getrennten Sphären arbeiten - hier die Forschung zur alten Bundesrepublik, dort die Forschung zur DDR. Schwerpunkt der diesjährigen Promovierendentage ist Projektmanagement bzw. „Promotionscoaching“. Dies beinhaltet eine systematische Reflexion über unterschiedliche Promotionsphasen und behandelt die vielfältigen Strategien und Wege, eine Dissertation zu verfassen („Arbeitstypen“). Ebenso geht es um Potentiale von Beratungsformen, bei denen sich die Teilnehmer wechselseitig zu Schlüsselthemen ihres Berufsalltags beraten: Was ist bei der Projektplanung zu beachten? Wie können die bei der Arbeit an einer Dissertation auftretenden Herausforderungen und Probleme besser bewältigt, Belastungen vermindert - wie kann insgesamt `erfolgreicher` gehandelt werden? Was ist etwa zu tun bei promotionsbezogenen „Schreibblockaden“ oder fehlendem Austausch mit Kollegen? Programm der 3. Promovierendentage zur deutschen Zeitgeschichte: Insgesamt umfasst die Veranstaltung 3 1/2 Tage, in denen die Inhalte zeithistorischer Forschung ebenso Raum finden wie die Reflexion über das eigene wissenschaftliche Handeln. Bewerbungen für die „3. Promovierendentage“ sind bis spätestens bis Donnerstag, 12.07.2007 erbeten an institut@hof.uni-halle.de. Sie sollten folgendes enthalten: - kurzer akademischer Lebenslauf (halbe Seite), - Thema und Kurzbeschreibung des Dissertations-Projektes, - Einsendung eines reprofähigen ``Fundstücks`` aus dem Dissertationsvorhaben und einem diesbezüglichen Erläuterungstext. Bei den ``Fundstücken`` kann es sich um Film- und Musikausschnitte, Papiere, Bücher, Zeitungsausschnitte, Bilder/Fotos etc. handeln. Die Erläuterungstexte sollen eine ``maximale`` Lesbarkeit ermöglichen, d.h. in einem Stil verfasst sein, der auch der interessierten nicht-akademischen Öffentlichkeit zugänglich und verständlich ist. Sie dürfen nicht länger als 10.000 Zeichen sein.

mehr/weniger
Schlagwörter

DDR, SED, DDR-FORSCHUNG, DEUTSCHE GESCHICHTE, DEUTSCHE TEILUNG, DEUTSCHLAND-SOWJETISCHE BESATZUNGSZONE, DOKTORAND, DOKTORANDIN, INHALT, METHODE, PROMOTION, STREIT, TAG, TECHNIK, WITTENBERG, ZEITGESCHICHTE,

Veranstalter Institut fĂĽr Hochschulforschung - HoF Wittenberg in Kooperation mit der Stiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur (Berlin)
Kontaktadresse HoF Wittenberg - Institut fĂĽr Hochschulforschung, Ansprechpartner: Jens HĂĽttmann, Collegienstr. 62, 06886 Wittenberg; Tel.: (0 34 91) 466-254, Fax: (0 34 91) 466-255
E-mail des Kontakts institut@hof.uni-halle.de
Beginn der Veranstaltung 19.07.2007, 12:00
Ende der Veranstaltung 22.07.2007, 13:00
Veranstaltungsstätte LEUCOREA, Stiftung des öffentlichen Rechts an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Collegienstr. 62, 06886 Lutherstadt Wittenberg
Land der Bundesrepublik Deutschland Sachsen-Anhalt
Staat Deutschland
Tagungssprache Deutsch
Relevanz bundesweit
Inhaltsbereich der Veranstaltung Hochschule; Wissenschaft/Bildungsforschung
Adressaten Studierende; Hochschullehrer/innen / Forscher/-innen
Aufgenommen am 10.07.2007
Zuletzt geändert am 10.07.2007

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)