Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

„Studieren `mal probieren“: Marburger Universitätskurse zur Studienorientierung an der Philipps-Universität Marburg

12.11.2007 - 16.11.2007

Philipps-Universität Marburg (Für genauere Angaben zu den einzelnen Veranstaltungsstätten wenden Sie sich bitte an die unten angegebene Kontaktadresse bzw. an den E-Mail-Kontakt.)
Marburg
zas@verwaltung.uni-marburg.de

http://studienwahl.mj5.de/?1j78:3tzExterner Link

Unter dem Motto „Studieren `mal probieren“ erhalten Schüler und andere Studieninteressenten jährlich im Herbst die Gelegenheit, sich an der Philipps-Universität Marburg fünf Tage lang intensiv mit ihrer Studienwahl und einzelnen Studienfächern zu beschäftigen. Das Angebot richtet sich vorwiegend an Schüler der letzten Jahrgangsstufe vor der Hochschulreife (Abitur, Fachabitur), an Abiturienten sowie Auszubildende und Dienstleistende nach Erwerb der Hochschulreife aus allen Bundesländern. Es spricht insbesondere solche Studieninteressenten an, die noch unentschlossen sind oder Fächer ihrer engeren Wahl näher kennen lernen wollen. Das Programm eröffnet den Teilnehmern die Möglichkeit, gemeinsam Aspekte der Studienwahl zu diskutieren, sich mit den Bedingungen akademischen Arbeitens vertraut zu machen und zugleich ein Stück Universitätsatmosphäre zu erleben. Die „Marburger Universitätskurse zur Studienorientierung“ der Philipps-Universität finden in 2007 vom 12.11.-16.11. statt. In dem fünftägigen Programm bieten über 30 Hochschullehrer und wissenschaftliche Mitarbeiter Orientierungskurse zu verschiedenen Studiengebieten an. Geplant sind folgende Fachkurse: • Chemie • Erziehungs- und Bildungswissenschaft (Pädagogik) • Medizin • Neuere Fremdsprachen: Romanistik • Psychologie • Rechtswissenschaft • Wirtschaftswissenschaften • Vergleichende Kultur- und Religionswissenschaft Informationsveranstaltungen vermitteln jeweils einen Überblick über Gegenstände, Arbeitsweisen und Schwerpunkte eines Studiums, erläutern Ablauf, Anforderungen und berufliche Verwertbarkeit. In vertiefenden Vorträgen mit Diskussion stellen Fachvertreter spezielle Wissenschaftsgebiete vor. Weitere Veranstaltungen sind dem Studienalltag und fachübergreifenden Themen gewidmet. Aus der Vielfalt des Angebots kann jeder Teilnehmer nach seinen Interessen schwerpunktmäßig zwei Kurse wählen. Gesprächsmöglichkeiten mit Hochschullehrern, Studierenden und Studienberatern wird viel Raum gegeben. Nicht zuletzt lädt Marburg mit seiner von Universitätsgeschichte und Studentenleben geprägten Altstadt zu lokalen Erkundungen ein. Die Teilnahmegebühr (einschließlich eines gemeinsamen großen Begrüßungsessens) beträgt 60,- Euro. Die Kosten für weitere Verpflegung und die Unterbringung müssen selbst getragen werden. Für Auswärtige ist eine begrenzte Zahl von Plätzen in der örtlichen Jugendherberge reserviert. Höchstteilnehmerzahl je Fachkurs: ca. 25 Anmeldeschluss ist der 12.10.2007.

mehr/weniger
Schlagwörter

INFORMATION, INFORMATIONSANGEBOT, KURS, MARBURG, ORIENTIERUNGSVERANSTALTUNG, PROBESTUDIUM, STUDIENBERATUNG, STUDIENINTERESSENT, STUDIENORIENTIERUNG, STUDIENWAHL, STUDIUM, UNIVERSITAET,

Veranstalter Zentrale Arbeitsstelle für Studienberatung der Philipps-Universität Marburg
Kontaktadresse Zentrale Arbeitsstelle für Studienberatung der Philipps-Universität, „Marburger Universitätskurse“, Biegenstr. 12, 35032 Marburg; Tel.: (0 64 21) 28-22222
E-Mail des Kontakts zas@verwaltung.uni-marburg.de
Beginn der Veranstaltung 12.11.2007, 00:00
Ende der Veranstaltung 16.11.2007, 00:00
Veranstaltungsstätte Philipps-Universität Marburg (Für genauere Angaben zu den einzelnen Veranstaltungsstätten wenden Sie sich bitte an die unten angegebene Kontaktadresse bzw. an den E-Mail-Kontakt.)
Land der Bundesrepublik Deutschland Hessen
Staat Deutschland
Tagungssprache Deutsch
Relevanz bundesweit
Inhaltsbereich der Veranstaltung Hochschule
Adressaten Schüler/-innen; Auszubildende
Aufgenommen am 06.07.2007
Zuletzt geändert am 06.07.2007

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)