Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

„The Art of Demonstration“: Lecture Performance über den wissenschaftlichen Vortrag

11.05.2007, 17:00 Uhr - 11.05.2007, 19:00 Uhr

Zentrum für Medien und Interaktivität (ZMI), Margarete-Bieber-Saal, Ludwigstr. 34, 35390 Gießen
Gießen
sabine.heymann@zmi.uni-giessen.de

http://idw-online.de/pages/de/news207806Externer Link

Unter dem Titel „The Art of Demonstration“ zeigt das Zentrum für Medien und Interaktivität (ZMI) der Justus-Liebig-Universität am Freitag, den 11.05.2007, eine Lecture Performance über den wissenschaftlichen Vortrag. Die Performance von Sibylle Peters und Matthias Anton beginnt um 17:00 Uhr im Margarete-Bieber-Saal (Ludwigstr. 34, 35390 Gießen). Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei. Begreift man den wissenschaftlichen Vortrag als Performance, so wird das Szenario der Präsentation zu einer Art Forschungslabor: In ihrer kurzweiligen Vortrags-Performance testen Sibylle Peters und Matthias Anton die allmähliche Verfertigung der Gedanken beim Reden und erzählen die Geschichte des Gedankenblitzes. Sie erklären die Figur des zerstreuten Professors und beweisen ihre eigenen Thesen. Sie beschwören die Stimmen der Toten, entzünden ein Feuerwerk der Rede, beantworten alle denkbaren Fragen und zwingen den Zuschauer zum Mitschreiben. Dr. Sibylle Peters, Jahrgang 1972, ist Kulturwissenschaftlerin und Performerin. Als Projektemacherin zwischen Kunst und Wissenschaft forscht und publiziert sie zu Themen wie Theatralität und Wissen, Zeit und Medien, Figur und Evidenz. Sie studierte und promovierte in Hamburg Germanistik und Philosophie und arbeitete als Dramaturgin und Regisseurin. Seit 1998 war sie als Lehrbeauftragte, wissenschaftliche Mitarbeiterin und Forschungsstipendiatin an den Universitäten Hamburg, München, Basel und Berlin tätig - zuletzt bei Gabriele Brandstetter am Institut für Theaterwissenschaften an der Freien Universität Berlin. Als freie Performerin realisierte Sibylle Peters zahlreiche Projekte, unter anderem im Deutschen Schauspielhaus in Hamburg. Zurzeit arbeitet sie an ihrer Habilitation zum Thema „Der Vortrag als Performance“. Der Sinologe Matthias Anton, geboren 1970, war in der Vergangenheit in den verschiedensten Berufsfeldern tätig - vom Übersetzer über den Museumsmitarbeiter bis zum Verkäufer auf der Reeperbahn - und lebt heute als Performer und freier Künstler in Hamburg. Zu seinen jüngsten Projekten zählen neben „The Art of Demonstration“ unter anderem „Asche zu Asche: Show zu Theorie und Praxis des Geldverbrennens“ oder „Bank of Burning Money“ im Schauspiel Frankfurt.

mehr/weniger
Schlagwörter

GIESSEN, PERFORMANCE, PRAESENTATION, VORTRAG, VORTRAGSTECHNIK, WISSENSCHAFT, WISSENSCHAFTLICHE KOMMUNIKATION,

Veranstalter Zentrum für Medien und Interaktivität (ZMI) der Justus-Liebig-Universität Gießen
Kontaktadresse Zentrum für Medien und Interaktivität (ZMI), Ansprechpartnerin: Sabine Heymann, Ludwigstr. 34, 35390 Gießen; Tel.: (06 41) 99-16350, Fax: (06 41) 99-16359
E-mail des Kontakts sabine.heymann@zmi.uni-giessen.de
Beginn der Veranstaltung 11.05.2007, 17:00
Ende der Veranstaltung 11.05.2007, 19:00
Veranstaltungsstätte Zentrum für Medien und Interaktivität (ZMI), Margarete-Bieber-Saal, Ludwigstr. 34, 35390 Gießen
Land der Bundesrepublik Deutschland Hessen
Staat Deutschland
Tagungssprache Deutsch
Relevanz regional
Inhaltsbereich der Veranstaltung Hochschule; Wissenschaft/Bildungsforschung
Adressaten Allgemeine Öffentlichkeit; Studierende; Hochschullehrer/innen / Forscher/-innen
Aufgenommen am 09.05.2007
Zuletzt geändert am 09.05.2007

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)