Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Klingelt`s endlich? Handy in Schule und Freizeit: Vom Missbrauch zur konstruktiven Nutzung

17.04.2007, 09:00 Uhr - 17.04.2007, 13:00 Uhr

Friedrich-Ebert-Stiftung, Forum Politik und Gesellschaft, Hiroshimastr. 17, 10785 Berlin
Berlin
forumpug@fes.de

http://www.fes.de/forumpug/set_for.htmExterner Link

Das Handy ist f√ľr einen Gro√üteil der Jugendlichen heute zu einem wichtigen Begleiter geworden. Dabei ist das Handy l√§ngst nicht mehr nur ein Kommunikationsmedium, sondern dient auch der Information und Unterhaltung und wird zur Produktion und Verbreitung eigener Inhalte eingesetzt. Neben den vielen Vorteilen, die die moderne Handy-Technologie mit sich bringt, kommt es aber auch immer wieder zu Missbrauch: In der letzten Zeit hat das Thema ¬ĄHandy-Gewalt¬ď viele Schlagzeilen gemacht. Dazu z√§hlen unter anderem das so genannte happy slapping ¬Ė das Filmen von realen Gewaltszenen aus dem Alltag der Jugendlichen ¬Ė sowie Mobbing und Erpressung anderer Jugendlicher mit erniedrigenden Aufnahmen. Aber auch die Verbreitung gewaltverherrlichender und pornographischer Inhalte, die √ľber das Internet bezogen werden, fallen unter diesen Begriff. Nur ein verantwortlicher Umgang mit Kommunikations- und Unterhaltungstechnologien kann Jugendliche vor den Gefahren des Missbrauchs sch√ľtzen. Jungen Menschen in der Schule wie auch in der Freizeit Medienkompetenz zu vermitteln, ist daher von zentraler Bedeutung. Eltern und P√§dagog/innen sind jedoch oft ratlos, wenn es um technische Details der neuen Handys und ihre vielen Funktionen geht. Auch fehlt die Medienp√§dagogik bis heute in den meisten Lehrpl√§nen als fester Bestandteil. Im Rahmen dieser Konferenz soll ein Austausch dar√ľber stattfinden, welche Wege es gibt, Missbrauch zu vermeiden und wie moderne Kommunikations- und Unterhaltungsmedien konstruktiv eingesetzt werden k√∂nnen. Eine Online-Anmeldung zu dieser Veranstaltung ist m√∂glich. Anmeldeschluss ist der 05.04.2007.

mehr/weniger
Schlagwörter

BERLIN, FREIZEIT, FRIEDRICH-EBERT-STIFTUNG, GEWALT, HANDY, KLINGEL, KONSTRUKTIVISTISCHER ANSATZ, LANDESINSTITUT, MEDIENNUTZUNG, MEDIENPAEDAGOGIK, MISSBRAUCH, NUTZUNG, SCHULE,

Veranstalter Friedrich-Ebert-Stiftung und das LISUM
Kontaktadresse Friedrich-Ebert-Stiftung, Forum Politik und Gesellschaft, Ansprechpartnerin: Anja Wehler-Schöck, Hiroshimastr. 17, 10785 Berlin; Tel.: (0 30) 2 69 35-834, Fax: (0 30) 2 69 35-858
E-Mail des Kontakts forumpug@fes.de
Beginn der Veranstaltung 17.04.2007, 09:00
Ende der Veranstaltung 17.04.2007, 13:00
Veranstaltungsstätte Friedrich-Ebert-Stiftung, Forum Politik und Gesellschaft, Hiroshimastr. 17, 10785 Berlin
Land der Bundesrepublik Deutschland Berlin
Staat Deutschland
Tagungssprache Deutsch
Relevanz bundesweit
Inhaltsbereich der Veranstaltung Primarstufe; Sekundarstufe I; Sekundarstufe II; Sonderschule/Förderschule; Berufsschule
Adressaten Eltern; Schüler/-innen; Lehrer/-innen; Fr√ľhp√§dagogische Fachkr√§fte; Sozialp√§dagogen/-p√§dagoginnen
Aufgenommen am 29.03.2007
Zuletzt geändert am 29.03.2007

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)