Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Plakatausstellung: ``Menschen haben/ohne Rechte``

18.04.2007 - 30.05.2007

Museumsschiff Cap San Diego, √úberseebr√ľcke, 20459 Hamburg
Hamburg
henning.horns@amnesty-hamburg.de

http://www.amnesty-hamburg.de/plakatwettbewerb.htmlExterner Link

amnesty international (ai) ist eine seit Gr√ľndung global arbeitende Mitgliederorganisation, die mehr als 1,8 Millionen Mitglieder und Unterst√ľtzer in mehr als 150 Staaten z√§hlt. Eines der seit Gr√ľndung weltweit eingesetzten Mittel zur Verteidigung der Menschenrechte ist der Einsatz von Plakaten, die f√ľr amnesty international von zahlreichen bedeutenden, zum Teil selbst betroffenen K√ľnstlern entworfen wurden. Aus der Vielzahl sehr unterschiedlicher Amnesty Plakate, die in diesem Umfang und aus dieser weltweiten Auswahl noch nie gezeigt wurden, kann sich jeder Betrachter etwas mitnehmen. Sei es die Anregung zur Menschenrechtsarbeit oder die Eindr√ľcke, die diese Ausstellung durch ihre au√üergew√∂hnlich unterschiedlichen k√ľnstlerischen Darstellungsformen der Plakatgestaltung zu diesem Themenbereich hinterlassen. Die Ausstellung wird sich aus bis zu 150 Plakaten/Plakatserien von allen Kontinenten aus √ľber 40 L√§ndern zusammensetzen, die aus einem Grundstock von weit mehr als 500 Plakaten ausgew√§hlt werden. Anhand unserer Plakatauswahl der letzten Jahre aus rd. 40 L√§ndern wollen wir ¬ē die universelle Bedeutung der Menschenrechte und von ai bildlich darstellen ¬ē das globale Wirken von ai verdeutlichen ¬ē die Notwendigkeit der weltweiten Arbeit von ai unterstreichen ¬ē f√ľr den Einsatz f√ľr die Menschenrechte werben ¬ē die weltweit plakatk√ľnstlerisch vielf√§ltigen Darstellungsformen von Menschenrechtsthemen ausstellen Die Ausstellung wird aufgegliedert nach Themen, und damit die unterschiedliche Darstellung von Menschenrechtsthemen ¬ĖFolter, Todesstrafe, etc.- in verschiedenen L√§ndern m√∂glich. Auch soll die Ausstellung die nicht genannten K√ľnstler w√ľrdigen, die f√ľr uns die Plakate geschaffen haben und sie soll nicht zuletzt einen Beitrag zur politischen Bildung leisten sowie eine breite √Ėffentlichkeit f√ľr die globalen Menschenrechte sensibilisieren. Ausstellung auf der Cap San Diego, Position: 53¬į 32¬Ď 45N, 9¬į 38¬Ď 49E, √úberseebr√ľcke, 20459 Hamburg

mehr/weniger
Schlagwörter

AMNESTY INTERNATIONAL, AUSSTELLUNG, GRAFIK, HAMBURG, KUNST, MENSCHENRECHTE, PLAKAT, POSTER,

Veranstalter amnesty international, Bezirk Hamburg
Kontaktadresse amnesty international, Bezirk Hamburg, Eilbeker Weg 214, 22089 Hamburg; Tel.: (0 40) 220 774 7, Fax: (0 40) 220 774 0
E-Mail des Kontakts henning.horns@amnesty-hamburg.de
Beginn der Veranstaltung 18.04.2007, 00:00
Ende der Veranstaltung 30.05.2007, 00:00
Veranstaltungsst√§tte Museumsschiff Cap San Diego, √úberseebr√ľcke, 20459 Hamburg
Land der Bundesrepublik Deutschland Hamburg
Staat Deutschland
Tagungssprache Deutsch
Relevanz regional
Inhaltsbereich der Veranstaltung Allgemeinbildung; Sekundarstufe II; Berufsschule; Hochschule; Jugendbildung; Erwachsenenbildung/Weiterbildung
Adressaten Lehrer/-innen; Studierende; Hochschullehrer/innen / Forscher/-innen; Lehrerbildner/-innen; Erwachsenenbildner/-innen; Sozialpädagogen/-pädagoginnen
Aufgenommen am 29.03.2007
Zuletzt geändert am 29.03.2007

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)