Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Interdisziplinäre Konferenz: „Amok und zielgerichtete Gewalt an Schulen: Früherkennung - Risikomanagement - Kriseneinsatz - Nachbetreuung“

19.06.2007, 10:00 Uhr - 20.06.2007, 16:30 Uhr

Sportschule und Bildungsstätte des Landessportbundes Hessen e.V., Otto-Fleck-Schneise 4, 60528 Frankfurt am Main
Frankfurt am Main
info@institut-psychologie-sicherheit.de

http://www.institut-psychologie-sicherheit.de/index.php?article_id=84Externer Link

Amok und zielgerichtete Gewalt an Schulen, seit Emsdetten ist deutlich geworden, dass bei solchen Taten im Vorfeld immer erkennbare Warnsignale vorhanden waren. Die Frage ist, wie lässt sich eine Früherkennung organisieren, ohne die Balance zwischen Wachsamkeit und Panikmache zu verlieren? Erfahrungen aus Nordamerika und vereinzelt auch schon in Deutschland zeigen, es geht nur in der Zusammenarbeit von verschiedenen Berufsgruppen. Pädagogen, Schulpsychologen, Sozialarbeiter, Polizisten - alle müssen an einem Strang ziehen. Es geht darum, das Risiko einzuschätzen in der Kooperation, die für den Einzelfall richtige Managementstrategie zu finden und falls es zum Schlimmsten kommt, sofort und entschlossen zu handeln und im Nachhinein zu helfen, die seelischen Wunden zu versorgen. Zielgerichtete, geplante Gewalt an Schulen hat viele Gesichter. Messerattacken oder Schüsse auf Lehrer oder Mitschüler, Gewaltdrohungen, Suizidhandlungen bis hin zu so extremen Gewalttaten wie in Erfurt. Es geht darum, Krisenentwicklungen zu erkennen, die in Gewalt münden können und ohne Stigmatisierung von Schülern lösungsorientiert zu intervenieren. Eine Anmeldung zu dieser Konferenz ist per pdf-Formular möglich.

mehr/weniger
Schlagwörter

EINSATZ, FORSCHUNGSSTAND, FRANKFURT AM MAIN, FRUEHERKENNUNG, GEWALT, INTERDISZIPLINAERE FORSCHUNG, INTERDISZIPLINARITAET, KONFERENZ, KRISE, KRISENBEWAELTIGUNG, NACHAHMUNG, NACHBETREUUNG, PRAEVENTION, RISIKOMANAGEMENT, SCHULE, ZIELGERICHTETES HANDELN,

Veranstalter Institut für Psychologie & Sicherheit
Kontaktadresse Institut für Psychologie & Sicherheit, Postfach 100 862, 63705 Aschaffenburg; Tel.: (0 60 21) 4 39 50 64
E-Mail des Kontakts info@institut-psychologie-sicherheit.de
Beginn der Veranstaltung 19.06.2007, 10:00
Ende der Veranstaltung 20.06.2007, 16:30
Veranstaltungsstätte Sportschule und Bildungsstätte des Landessportbundes Hessen e.V., Otto-Fleck-Schneise 4, 60528 Frankfurt am Main
Land der Bundesrepublik Deutschland Hessen
Staat Deutschland
Tagungssprache Deutsch
Relevanz europaweit
Inhaltsbereich der Veranstaltung Erwachsenenbildung/Weiterbildung; Soziale Arbeit/Sozialpädagogik; Wissenschaft/Bildungsforschung
Adressaten Allgemeine Öffentlichkeit; Lehrer/-innen; Studierende; Ausbilder/-innen; Hochschullehrer/innen / Forscher/-innen; Lehrerbildner/-innen; Fachleute aus Bildungspolitik und -verwaltung; Frühpädagogische Fachkräfte; Erwachsenenbildner/-innen; Behindertenpädagogen/-pädagoginnen; Weiterbildungsinteressierte; Sozialpädagogen/-pädagoginnen
Aufgenommen am 23.03.2007
Zuletzt geändert am 23.03.2007

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)