Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Interdisziplinärer Kongress „Prävention und Intervention über die Lebensspanne“

23.03.2007, 15:00 Uhr - 24.03.2007, 15:30 Uhr

Ludwig-Maximilians-Universität München, Geschwister-Scholl-Platz 1, 80539 München
München
info@pess.de

http://www.edu.lmu.de/verhaltensgestoertenpaedagogik/Externer Link

Die Arbeit im Bereich der Prävention und Intervention stellt heute eine wachsende Herausforderung in vielen Disziplinen und Lebensbereichen dar. Aufgrund massiver gesellschaftlicher Veränderungen, der Transformation unterschiedlicher Lebenswelten Heranwachsender und gewachsener familiärer Anforderungen besteht vermehrt die Gefahr, dass sich soziale und emotionale Störungen ausbilden. Sonderpädagogik, Psychologie, Medizin und deren Nachbardisziplinen sind gleichermaßen gefordert, nach Maßnahmen zu suchen, diesen Risiken bereits zu einem frühen Zeitpunkt wirkungsvoll vorzubeugen. Der interdisziplinäre Kongress „Prävention und Intervention über die Lebensspanne“, den der Lehrstuhl für Geistigbehinderten- und Verhaltensgestörtenpädagogik in Zusammenarbeit mit dem Projekt PESS (Prävention emotionaler und sozialer Störungen bei Kindern mit Behinderung) veranstaltet ermöglicht diesen Austausch auf zwei Ebenen: Zum einen werden grundlegende theoretische Überlegungen und empirische Befunde in fachlichen Vorträgen von Referenten aus unterschiedlichen Disziplinen präsentiert. Zum anderen besteht die Gelegenheit, Umsetzungsmöglichkeiten dieser Befunde für die Praxis mit Fachleuten in verschiedenen Workshops zu erarbeiten und zu diskutieren. Diese vielfältige Auseinandersetzung mit der Thematik soll es ermöglichen, Informationen über die neusten Wege der Prävention und Intervention in verschiedenen Arbeitsbereichen zu erhalten sowie Einblicke in die konkrete Umsetzung zu geben. Dadurch kann die eigene Arbeit in diesem Bereich durch den Erwerb neuer Handlungskompetenzen verbessert werden. Die Kongressgebühren betragen für studierende 15,00 €, für alle anderen Teilnehmer 40,00 €. Eine Anmeldung zu diesem Kongress ist per pdf-Formular möglich.

mehr/weniger
Schlagwörter

BEHINDERTENPAEDAGOGIK, GEISTIG BEHINDERTER, GEISTIGE BEHINDERUNG, INTERDISZIPLINAERE FORSCHUNG, INTERDISZIPLINARITAET, INTERVENTION, KONGRESS, LEBENSSPANNE, MUENCHEN, PRAEVENTION, SONDERPAEDAGOGIK, VERHALTENSGESTOERTER,

Veranstalter Lehrstuhl für Geistigbehinderten- und Verhaltensgestörtenpädagogik der Ludwig-Maximilians-Universität München in Kooperation mit dem Projekt PESS (Prävention emotionaler und sozialer Störungen bei Kindern mit Behinderung)
Kontaktadresse Lehrstuhl für Geistigbehinderten- und Verhaltensgestörtenpädagogik, Ansprechpartner: Prof. Dr. Konrad Bundschuh, Leopoldstr. 13, 80802 München; Tel.: (0 89) 21 80-5113 (Sebastian Reiter), (0 89) 21 80-5227 (Dr. Johannes Bach)
E-Mail des Kontakts info@pess.de
Beginn der Veranstaltung 23.03.2007, 15:00
Ende der Veranstaltung 24.03.2007, 15:30
Veranstaltungsstätte Ludwig-Maximilians-Universität München, Geschwister-Scholl-Platz 1, 80539 München
Land der Bundesrepublik Deutschland Bayern
Staat Deutschland
Tagungssprache Deutsch
Relevanz bundesweit
Inhaltsbereich der Veranstaltung Sonderschule/Förderschule; Hochschule; Behindertenpädagogik; Wissenschaft/Bildungsforschung
Adressaten Lehrer/-innen; Studierende; Hochschullehrer/innen / Forscher/-innen; Fachleute aus Bildungspolitik und -verwaltung; Behindertenpädagogen/-pädagoginnen
Aufgenommen am 16.03.2007
Zuletzt geändert am 16.03.2007

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)